Transcription

Kirchlicher Dienst im Gastgewerbeder Evang.-Luth. Kirche in MM20191

Wer ist der Veranstalter kdg?Der Kirchliche Dienst im Gastgewerbe ist einArbeitsbereich im Kirchlichen Dienst in derArbeitswelt.Der kda tritt ein für gute Arbeit,die gestaltbar und mitbestimmtist, gerecht entlohnt wird, nichtkrank macht, Fähigkeiten fördert,Zeit lässt für Familie und Freunde und dieWürde des Menschen achtet.Ziele des kdgDer Kirchliche Dienst im Gastgewerbe kümmert sich um Menschen, die in Hotellerie undGastronomie arbeiten. Er bietet Seelsorge undBegleitung für Beschäftigte jeglicher Religionund Nationalität.Der kdg ist Anwalt der Schwächeren, Beraterund Coach für Benachteiligte und Jugendliche.Ihre ChanceWir sind der Partner, der an Ihrer Seite steht,bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. Unsere Bildungsmaßnahmen stärken Ihre Selbsthilfekräfte, sodass Sie sich vor Ausnutzung, Ausgrenzung undVereinnahmung schützen können.2

Ihre AnsprechpartnerKursangebote sind immer genau so gut wie dieMenschen, die Sie begleiten. Unser erfahrenesTeam unterstützt Sie auf Ihrem Weg zu beruflichem Erfolg und persönlichem Wohlbefinden.KursleiterThomas Ruthenbergkdg-Arbeitsbereich BayernDiakon, Küchenmeister,Berater Existenzanalyseund LogotherapieKursleiterRené Steignerkdg-ArbeitsbereichBayern NordDiakonAssistentinDorothea HöschKauffrau fürBürokommunikationKontaktKirchlicher Dienstim GastgewerbeGudrunstraße 3390459 NürnbergTel. 0911 43100-308Fax 0911 43100-299E-Mail [email protected]

Ausbildungder Ausbilder(AdA)– Teilzeitkurs –NürnbergPrüfungsvorbereitungFrühjahr Herbst 2019für Verantwortliche und Mitarbeitendeim Hotel- und GastgewerbeInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de4

Fit für die Ausbildung: AdAZielWer ausbilden will, muss neben der persönlichenund fachlichen Eignung auch über rechtliche,organisatorische, pädagogische und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen.KursleitungDen AdA-Kurs leitet Diakon René Steigner. Erwird Sie über die gesamte Kursdauer begleitenund Sie schrittweise auf die schriftliche und diepraktische Ausbilderprüfung vorbereiten.PrüfungsvorbereitungDer Kurs findet in einer Gruppe mit max. 16 Teilnehmenden statt. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, individuell Fragen zu stellen.Die Themen orientieren sich an den vier Handlungsfeldern der Ausbilder-Eignungsverordnung2009 mit insgesamt 85 Unterrichtseinheiten:1 Ausbildungsvoraussetzung prüfen undAusbildung planen2 Ausbildung vorbereiten und bei derEinstellung von Auszubildenden mitwirken3 Ausbildung durchführen4 Ausbildung abschließenKostenArbeitsbücher: 100 Kursgebühr: 390 ( IHK-Prüfungsgebühr)Anmeldungzum Frühjahrskurs: bis 9. Januar 2019zum Herbstkurs: bis 28. August 2019Teilnehmerzahl begrenzt!5AusbildenDer kdg bietet Ihnen einen Vorbereitungskursin Teilzeit auf die IHK-Prüfung „Ausbildung derAusbilder“ (AdA) an.

AdA Teilzeitkurs NürnbergTermine im Frühjahr 2019jeweils dienstags (außer *)von 14:00 bis 19:00 UhrKursort ist der kdg Nürnberg,Eingang Hummelsteiner Weg 100, MediensaalVorbereitung15. Januar23. Januar*29. JanuarFachtheorieFachtheorieFachtheorie6. Februar*12. Februar19. Februar27. ie12. März19. März26. MärzFachtheorieFachtheorieFachtheorie2. April8. April*9. April7. Maiab 8. IHK-PraxisprüfungIHKDie Teilnehmenden melden sich selbständig zurPrüfung an. Die Prüfungsgebühr wird von derIHK in Rechnung gestellt.Die Zulassung zur Prüfung „Ausbildung der Ausbilder“ wird durch die IHK geprüft.6

AdA Teilzeitkurs NürnbergTermine im Herbst 2019jeweils dienstags (außer *)von 14:00 bis 19:00 UhrKursort ist der kdg Nürnberg,Eingang Hummelsteiner Weg 100, Mediensaal3. September11. September*17. September24. rie1. Oktober8. Oktober15. Oktober22. e5. November12. November19. November25. November*26. ingFachtraining3. Dezemberab 4. DezemberIHK-PrüfungIHK-PraxisprüfungIHKDie Teilnehmenden melden sich selbständig zurPrüfung an. Die Prüfungsgebühr wird von derIHK in Rechnung gestellt.Die Zulassung zur Prüfung „Ausbildung der Ausbilder“ wird durch die IHK geprüft.7AusbildenVorbereitung

Ausbildungder Ausbilder(AdA)– Teilzeitkurs –MünchenPrüfungsvorbereitungFrühjahr Herbst 2019für Verantwortliche und Mitarbeitendeim Hotel- und GastgewerbeInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de8

Fit für die Ausbildung: AdAZielWer ausbilden will, muss neben der persönlichenund fachlichen Eignung auch über rechtliche,organisatorische, pädagogische und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten verfügen.KursleitungDiesen AdA-Kurs leitet Thomas Ruthenberg, Diakon und Küchenmeister. Er begleitet Sie überdie gesamte Kursdauer und bereitet Sie schrittweise auf die schriftliche und praktische Ausbilderprüfung vor.PrüfungsvorbereitungDer Kurs findet in einer Gruppe mit max. 16 Teilnehmenden statt. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, individuell Fragen zu stellen.Die Themen orientieren sich an den vier Handlungsfeldern der Ausbilder-Eignungsverordnung2009 mit insgesamt 85 Unterrichtseinheiten:1 Ausbildungsvoraussetzung prüfen undAusbildung planen2 Ausbildung vorbereiten und bei derEinstellung von Auszubildenden mitwirken3 Ausbildung durchführen4 Ausbildung abschließenKostenArbeitsbücher: 100 Kursgebühr: 390 (plus IHK-Prüfungsgebühr)Anmeldungzum Frühjahrskurs: bis 31. Januar 2019zum Herbstkurs: bis 30.August 2019Teilnehmerzahl begrenzt!9AusbildenDer kdg bietet Ihnen einen Vorbereitungskursin Teilzeit auf die IHK-Prüfung „Ausbildung derAusbilder“ (AdA) an.

AdA Teilzeitkurs MünchenTermine im Frühjahr 2019jeweils dienstags (außer *)von 14:00 bis 19:00 UhrKursort ist der Evangelische Handwerker-Verein,Mathildenstraße 4, Seminarraum im 1. Stock.Vorbereitung5. Februar12. Februar19. Februar26. e5. März12. März19. März26. . April9. April16. April23. 9. April*30. AprilPraxistrainingPraxistraining4. Juniab 5. JuniIHK-PrüfungIHK-PraxisprüfungIHKBitte selbstständig bei der IHK in München zurAdA Prüfung anmelden: Telefon 089 5116-0.Die Prüfungsgebühr wird von der IHK in Rechnung gestellt.Die Zulassung zur Prüfung „Ausbildung der Ausbilder“ wird durch die IHK geprüft.10

AdA Teilzeitkurs MünchenTermine im Herbst 2019jeweils dienstags (außer *)von 14:00 bis 19:00 UhrKursort ist der Evangelische Handwerker-Verein,Mathildenstraße 4, Seminarraum im 1. Stock.3. September10. September17. September24. rie1. Oktober8. Oktober15. Oktober22. Oktober29. eFachtheorie5. November12. November19. NovemberFachtheorieFachtheorieFachtheorie26. November2. Dezember*PraxistrainingPraxistraining3. Dezemberab 4. DezemberIHK-PrüfungIHK-PraxisprüfungIHKBitte selbstständig bei der IHK in München zurAdA Prüfung anmelden: Telefon 089 5116-0.Die Prüfungsgebühr wird von der IHK in Rechnung gestellt.Die Zulassung zur Prüfung „Ausbildung der Ausbilder“ wird durch die IHK geprüft.11AusbildenVorbereitung

Azubi.AG– Teilzeitkurs –MünchenPrüfungsvorbereitungFrühjahr Herbst/Winter 2019/2020für Auszubildendeim Hotel- und GastgewerbeInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de12

Fit für die Ausbildung: Azubi.AGZielMit der Azubi.AG bietet der kdg eine Arbeitsgemeinschaft zur Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung der gastgewerblichen Berufe an:– Fachkraft im Gastgewerbe– Hotelfachfrau/Hotelfachmann– Restaurantfachfrau/Restaurantfachmann– Fachfrau/Fachmann für Systemgastronomie– Köchin/KochKursleitungThomas Ruthenberg, Diakon und Küchenmeister, begleitet Sie über die gesamte Kursdauerund bereitet Sie auf die Prüfung vor.Bis zur schriftlichen Prüfung werden ausgewählte Fragen zu den prüfungsrelevanten Themenbereichen bearbeitet und erläutert. Dazu gibtes weiterführend fachbezogene Informationen.Bis zur praktischen Prüfung stehen Ihnen Prüfungsmeister und andere Fachleute zur Seite,die Ihnen in Kurzseminaren prüfungsrelevanteThemen näherbringen.Menükunde und Servicearten gehören ebensodazu wie das Erarbeiten einer komplexen Prüfungsaufgabe und ein gastorientiertes Gespräch.KostenKursgebühr inkl. Arbeitsbüchern: 275 Anmeldungzum Frühjahrskurs: bis 2. Januar 2019zum Herbstkurs: bis 12. Juli 2019Teilnehmerzahl begrenzt!13LernenPrüfungsvorbereitungDer Kurs ist in zwei Blöcke unterteilt:1 Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung2 Vorbereitung auf die praktische Prüfung

Azubi.AG MünchenTermine im Frühjahr 2019für Fakra/Hofa/Refa/Sysgastrojeweils mittwochs von 18:00 bis 20:00 UhrKursort ist der Evangelische Handwerker-Verein,Mathildenstraße 4, Seminarraum im 1. Stock.Vorbereitung Fachtheorie6. Februar13. Februar20. Februar27. e6. März13. März20. März27. . April10. April17. April24. ./8. MaiIHK-PrüfungVorbereitung Fachpraxis14. Mai21. Mai28. MaiFachpraxisFachpraxisFachpraxis14

Azubi.AG MünchenTermine im Herbst/Winter 2019/2020für Fakra/Hofa/Refa/Sysgastrojeweils mittwochs von 18:00 bis 20:00 UhrKursort ist der Evangelische Handwerker-Verein,Mathildenstraße 4, Seminarraum im 1. Stock.4. September11. September18. September25. rie2. Oktober9. Oktober16. Oktober23. Oktober30. eFachtheorie6. November13. November20. NovemberFachtheorieFachtheorieFachtheorie26./27. November IHK-PrüfungVorbereitung Fachpraxis8. Januar 2020 Fachpraxis15. Januar 2020 Fachpraxis22. Januar 2020 Fachpraxis15LernenVorbereitung Fachtheorie

Azubi.AG Plus– Teilzeitkurs –MünchenPrüfungsvorbereitungFrühjahr Herbst/Winter 2019/2020für Teilnehmende ohne Berufsausbildungaus dem Hotel- und Gastgewerbe,auch WiederholendeInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de16

Fit für die Ausbildung:Azubi.AG PlusZielDer kdg bietet hiermit eine Arbeitsgemeinschaftzur Vorbereitung auf die externe IHK-Abschlussprüfung der gastgewerblichen Berufe an:– Fachkraft im Gastgewerbe– Hotelfachfrau/Hotelfachmann– Restaurantfachfrau/Restaurantfachmann– Fachfrau/Fachmann für Systemgastronomie– Köchin/KochKursleitungThomas Ruthenberg, Diakon und Küchenmeister, begleitet Sie über die gesamte Kursdauerund bereitet Sie auf die Prüfung vor.Bis zur schriftlichen Prüfung werden ausgewählte Fragen zu den prüfungsrelevanten Themenbereichen bearbeitet und erläutert.Bis zur praktischen Prüfung stehen Ihnen Prüfungsmeister und andere Fachleute zur Seite,die Ihnen in Kurzseminaren prüfungsrelevanteThemen näherbringen.Menükunde und Servicearten gehören ebensodazu wie das Erarbeiten einer komplexen Prüfungsaufgabe und ein gastorientiertes Gespräch.KostenKursgebühr inkl. Arbeitsbüchern: 450 Anmeldungzum Frühjahrskurs: bis 2. Januar 2019zum Herbstkurs: bis 12. Juli 2019Teilnehmerzahl begrenzt!17LernenPrüfungsvorbereitungInhalte aus Theorie und Praxis werden verknüpftmit Blick auf die Bearbeitung von schriftlichenAufgaben aus den Bereichen: Technologie, Mathematik sowie Wirtschafts- und Sozialkunde.

Azubi.AG Plus MünchenTermine im Frühjahr 2019jeweils donnerstags (außer *)Gruppe 1: Köchin/Koch/Fakravon 14:00 bis 17:00 UhrGruppe 2: Fakra/Hofa/Refa/Sysgastrovon 17:00 bis 20:00 UhrKursort ist der Evangelische Handwerker-Verein,Mathildenstraße 4, Seminarraum im 1. Stock.Vorbereitung Fachtheorie7. Februar14. Februar21. Februar28. e7. März14. März21. März28. . April11. April18. April25. ./8. MaiIHK-PrüfungVorbereitung Fachpraxis15. Mai*22. Mai*29. Mai*FachpraxisFachpraxisFachpraxis18

Azubi.AG Plus MünchenTermine im Herbst/Winter 2019/2020jeweils donnerstags (außer *)Gruppe 1: Köchin/Koch/Fakravon 14:00 bis 17:00 UhrGruppe 2: Fakra/Hofa/Refa/Sysgastrovon 17:00 bis 20:00 UhrKursort ist der Evangelische Handwerker-Verein,Mathildenstraße 4, Seminarraum im 1. Stock.5. September12. September19. September26. September30. orieFachtheorie10. Oktober17. Oktober24. Oktober31. e7. November14. November21. NovemberFachtheorieFachtheorieFachtheorie26./27. November IHK-PrüfungVorbereitung Fachpraxis9. Januar 2020 Fachpraxis16. Januar 2020 Fachpraxis23. Januar 2020 Fachpraxis19LernenVorbereitung Fachtheorie

Azubi-Fit– Teilzeitkurs –MünchenFörderunterrichtFrühjahr Herbst 2019für An- und Ungelernteaus dem Hotel- und GastgewerbeInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de20

Förderung: Azubi-FitZielDer kdg bietet hier eine Lerngruppe zur Förderung und Unterstützung von Mitarbeitendenmit Migrationshintergrund in gastgewerblichenFachbereichen:– Fachkraft im Gastgewerbe– Hotelfachfrau/Hotelfachmann– Restaurantfachfrau/Restaurantfachmann– Köchin/KochKursleitungThomas Ruthenberg, Diakon und Küchenmeister, begleitet Sie über die gesamte Kursdauerund bereitet Sie schrittweise auf die schriftliche Prüfung vor.PrüfungsvorbereitungInhalte aus Theorie und Praxis werden verknüpftmit Blick auf die Bearbeitung von schriftlichenAufgaben aus den Bereichen: Technologie, Mathematik sowie Wirtschafts- und Sozialkunde.Alle Module sind frei wählbar und belegbar:Modul 1: Menü- und SpeisenkundeModul 2: MathematikModul 3: Wirtschafts- und SozialkundeKostenKursgebühr jeweils inklusive Arbeitsbuch:99 je ModulAnmeldungAnmeldeschluss jeweils zum Modulstart.Teilnehmerzahl begrenzt!21LernenIn den Modulen werden ausgewählte Fragen zuausbildungsrelevanten Themen bearbeitet underläutert.

Azubi-Fit MünchenTermine im Frühjahr 2019jeweils mittwochsvon 14:30 bis 17:30 UhrKursort ist der Evangelische Handwerker-Verein,Mathildenstraße 4, Seminarraum im 1. Stock.Vorbereitung FachtheorieModul 16. Februar13. Februar20. FebruarMenü- und SpeisenkundeMenü- und SpeisenkundeMenü- und SpeisenkundeModul 26. März13. März20. MärzMathematikMathematikMathematikModul 327. März3. April10. AprilWirtschafts- u. SozialkundeWirtschafts- u. SozialkundeWirtschafts- u. SozialkundeDie einzelnen Module können Sie nach Wunschbelegen.22

Azubi-Fit MünchenTermine im Herbst 2019jeweils mittwochsvon 14:30 bis 17:30 UhrKursort ist der Evangelische Handwerker-Verein,Mathildenstraße 4, Seminarraum im 1. Stock.Vorbereitung FachtheorieModul 14. September Menü- und Speisenkunde11. September Menü- und Speisenkunde18. September Menü- und Speisenkunde9. Oktober16. Oktober23. OktoberMathematikMathematikMathematikModul 330. OktoberWirtschafts- u. Sozialkunde6. November Wirtschafts- u. Sozialkunde13. November Wirtschafts- u. SozialkundeDie einzelnen Module können Sie nach Wunschbelegen.23LernenModul 2

„Fit für die Prüfung“– Tageskurs –NürnbergVorbereitung auf die schriftlicheIHK-AbschlussprüfungFrühjahr Herbst 2019für Auszubildende als Köchin/Kochoder als Hotelfachfrau/HotelfachmannInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de24

Fit für die PrüfungZielDer kdg bietet hiermit, neben Berufsschule undbetrieblicher Ausbildung, eine ergänzende Maßnahme für Auszubildende.Individuell und prüfungsnah unterstützt, werden die Auszubildenden auf die schriftliche Abschlussprüfung vorbereitet für die gastronomischen Berufe:– Köchin/Koch– r Kurs ermöglicht den Auszubildenden, ihrWissen in Bezug auf die schriftliche Prüfung zutesten und noch vorhandene Wissenslücken zuerkennen.Mit fachlicher Unterstützung werden sie an ihren Defiziten arbeiten und damit Sicherheit imHinblick auf die Prüfung gewinnen.KostenKursgebühr: 39 (inkl. Arbeitsmaterialien, Pausensnack und Getränk)Wir bitten die Betriebe, ihre Auszubildenden fürdie Kurstermine freizustellen und den Teilnehmerbeitrag zu übernehmen.Anmeldungzum Frühjahrskurs: bis 15. März 2019zum Herbstkurs: bis 2. Oktober 2019Bei Unterschreitung einer Teilnehmerzahl vonsieben Personen behalten wir uns vor, den Kursabzusagen.25LernenKursleitungDiakon und Küchenmeister Thomas Ruthenbergund Diakon René Steigner begleiten sie über diegesamte Kursdauer und bereiten sie auf die Prüfung vor.

„Fit für die Prüfung“ NürnbergTermine im Frühjahr 2019montags und dienstagsKursort ist der kdg Nürnberg,Eingang Hummelsteiner Weg 100, MediensaalUnterstützende VorbereitungTermin 1 Di., 25. März, 9:00–14:00 UhrBeispielhaftes Bearbeiten einer schriftlichen Original-IHK-Abschlussprüfungaus dem VorjahrInformationen zum Thema PrüfungsangstTipps zum Lösen von Multiple-ChoiceAufgabenInformationen zu gezieltem Lernen undeffektiver PrüfungsvorbereitungTermin 2 Mo., 1. April, 14:00–19:00 UhrAuswerten und Nachbesprechen dieserschriftlichen IHK-AbschlussprüfungDa die beiden Termine aufeinander aufbauen,wird bei einer Anmeldung die Teilnahme an beiden Veranstaltungen vorausgesetzt.Die persönliche Vorbereitung auf die Prüfungwird durch dieses Angebot nicht ersetzt.26

„Fit für die Prüfung“ NürnbergTermine im Herbst 2019jeweils montagsKursort ist der kdg Nürnberg,Eingang Hummelsteiner Weg 100, MediensaalUnterstützende VorbereitungTermin 1 Mo., 14. Oktober, 9:00 bis 14:00 UhrLernenBeispielhaftes Bearbeiten einer schriftlichen Original-IHK-Abschlussprüfungaus dem VorjahrInformationen zum Thema PrüfungsangstTipps zum Lösen von Multiple-ChoiceAufgabenInformationen zu gezieltem Lernen undeffektiver PrüfungsvorbereitungTermin 2 Mo., 21. Oktober, 14:00 bis 19:00 UhrAuswerten und Nachbesprechen dieserschriftlichen IHK-AbschlussprüfungDa die beiden Termine aufeinander aufbauen,wird bei einer Anmeldung die Teilnahme an beiden Veranstaltungen vorausgesetzt.Die persönliche Vorbereitung auf die Prüfungwird durch dieses Angebot nicht ersetzt.27

KeltereiKobes– Betriebsbesuch –FeuchtFortbildungsmaßnahmeMontag, 16. September 2019Beginn: 14:00 Uhrfür Auszubildende und Mitarbeitendeim Hotel- und GastgewerbeInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de28

BetriebsbesuchZielDer kdg bietet Ihnen die Möglichkeit, Einblickzu nehmen in Herstellung und Verkauf in einerbesonderen Lebensmittel-Produktionsstätte.BegleitungRené Steigner, Diakon, begleitet Sie bei der Fortbildungsmaßnahme und leitet die Gesprächsrunde an.VeranstaltungsortKelterei KobesGsteinacher Straße 45, 90531 FeuchtKosten Die Führung ist kostenfrei.Anmeldungbitte bis spätestens Montag, 2. September 2019.Bei Unterschreitung der Teilnehmerzahl von 15Personen behalten wir uns vor, den Betriebsbesuch abzusagen.29CoachenDer BetriebDie Kelterei Kobes ist als qualitativ hochwertigeKelterei weithin bekannt. Im 90. Jubiläumsjahrsteht sie für nachhaltige Produktproduktionund Regionalität. AmAnfang stand das Abfüllen Saft, später dieeigene Verarbeitungvon Obst.Die Felsenkeller, 1846bis 1890 in Handarbeiterbaut, sind heute Eiskeller mit Edelstahltanks.Für Berufe der Gastronomie dürfte die moderne Herstellung vonSaft, Most und Schnaps in einem großen Betriebsehr interessant sein.

HallingersGenuss-ManufakturBetriebsbesichtigungund SchulungLandsberg am LechFortbildungsmaßnahmeFreitag, 26. April 201911:00 bis 13:00 Uhrfür Auszubildende und Mitarbeitendeim Hotel- und GastgewerbeInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de30

BetriebsbesuchZielDer kdg bietet Ihnen die Möglichkeit, Einblick zunehmen in eine besondere Produktionsstätte.BegleitungThomas Ruthenberg, Diakon und Küchenmeister, begleitet Sie bei der Fortbildungsmaßnahme und leitet die Gesprächsrunde an.Der BetriebVon der Schokoladenmanufaktur entwickeltesich das Unternehmen zur Genuss-Manufaktur,die neben Chocolaterie-Produkten auch besondere Gewürz-, Kaffee- und Teemischungen sowie Weine anbietet.Feuer und Leidenschaft verbunden mit Qualitätund Kreativität bringen sie täglich diesem Zielnäher. Beste regionale Zutaten, biologische Verträglichkeit und Nachhaltigkeit in der gesamtenVerarbeitungskette haben sie bereits verwirklicht. Zufriedene Mitarbeiter und Kunden bestätigen das Betriebskonzept.Die Führung gewährt Einblicke in die Tätigkeitder Mitarbeiter während der Produktion. Anschließend wird der Betriebsbesuch mit einerVerkostung in Gesprächen ausgewertet.Hallingers Genuss-Manufaktur,Hermann-Köhl-Straße 7, 86899 LandsbergAnreise mit dem Zug bis Kaufering, Bus nachLandsberg, Haltestelle Hermann-Köhl-Straße.KostenDie Betriebsbesichtigung mit Verkostung istkostenfrei.Anmeldungbitte bis 24. März 2019. Bei Unterschreitung derTeilnehmerzahl von 7 Personen behalten wir unsvor, den Betriebsbesuch abzusagen.31CoachenVeranstaltungsort

Keine Zeit, eine Heilige zu seinTages, die genau dieselbe sein wirdwie heute.Herr der Töpfe undPfannen, ich habe keineZeit,eine Heilige zu seinund Dir zumWohlgefallen in derNacht zu wachen,auch kann ich nichtmeditieren in derMorgendämmerung und imstürmischen Horizont.Mache mich zu einerHeiligen, indem ichMahlzeiten zubereite undTeller wasche.Nimm an meine rauenHände, weil sie für Dichrau geworden sind.Kannst Du meinen Spüllappenals einen Geigenbogen geltenlassen, der himmlische Harmoniehervorbringt auf einer Pfanne?Sie ist so schwer zureinigen und ach, soabscheulich!Hörst Du, lieber Herr,die Musik, die ich meine?Die Stunde des Gebetes istvorbei, bis ich mein Geschirrvom Abendessen gespülthabe, und dann bin ich sehrmüde.Wenn mein Herz noch amMorgen bei der Arbeitgesungen hat,ist es am Abend schonlängst vor mir zu Bettgegangen.Schenke mir, Herr,Dein unermüdliches Herz,dass es in mir arbeite statt desmeinen.Mein Morgengebethabe ich in die Nachtgesprochen zur Ehre DeinesNamens.Ich habe es im Voraus gebetetfür die Arbeit des morgigen32

Betrachtung an, weil ich keineZeit habe für mehr. Herr,mache Dein Aschenbrödel zueiner himmlischen Prinzessin;erwärme die ganze Küchemit Deiner Liebeund erleuchte sie mit Deinem Frieden.Theresa von Avila zugeschriebenEvangelisches Gesangbuch, Seite 1493Foto: Norbert FeulnerHerr der Töpfe undPfannen, bitte darfich Diranstatt gewonnenerSeelen dieErmüdunganbieten, die michankommtbeim Anblick von Kaffeesatzund angebrannten Gemüsetöpfen?Erinnere michan alles, wasich leichtvergesse;nicht nur um Treppenzu sparen, sonderndass meinvollendet gedeckterTisch ein Gebetwerde.Obgleich ich MarthaHände habe, hab' ichdoch ein Maria-Gemüt,und wenn ich die schwarzenSchuhe putze, versuche ich,Herr,Deine Sandalenzu finden. Ichdenke daran,wie sie auf Erdengewandelt sind, wennich den Bodenschrubbe.Herr, nimm meine33

Gast seinWünschen auch Sieeinen Betriebsbesuch?Gastlichkeit und Gastfreundschaft – schon inbiblischer Zeit waren das besondere Werte. DieBotschaft Jesu ist verbunden mit der Einladungzum Feiern.Dabei wissen wir, dass es immer Menschenbraucht, die Gastlichkeit vorbereiten und möglich machen. Menschen im Gastgewerbe sindheute Profis der Gastlichkeit und Gastfreundschaft.Vernetzung: Der Kirchliche Dienst im Gastgewerbe ist Ausdruck der Wertschätzung für dieseMenschen, er setzt ein Zeichen für sie in derKirche und sorgt für bessere Vernetzung untereinander.Besuch: Sehr gerne besuchen wir auch Sie in Ihrem Betrieb. Nehmen Sie dazu einfach Kontaktmit uns auf.Information: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de33CoachenUnser Angebot

kdg – für Sie da!Beratung und Seelsorge vonkompetenter HandArbeit im Gastgewerbe ist anders: Arbeitszeit,Urlaubsregelung, Saisonarbeit, Personalmangelund häufiger Personalwechsel stellen besondereAnforderungen. Wer weiterkommen will, mussweit herumkommen: Mit einer neuen Arbeitsstelle müssen oft soziale Beziehungen aufgegeben und neue geknüpft werden. In kleinenFamilienbetrieben sind auch mithelfende Familienmitglieder belastet: Es bleibt kaum Zeit zumAbschalten – erst recht nicht am Wochenende.Unser AngebotBeratung: Der Kirchliche Dienst im Gastgewerbe hilft bei persönlichen und innerbetrieblichen Problemen. Wir beraten und informieren,selbstverständlich auch vor Ort, im Betrieb.Seelsorge: Auch den Menschen, die sich um das(leibliche) Wohl anderer kümmern, tut Seelsorge gut. Der kdg begleitet Sie individuell beipersönlichen und beruflichen Fragen.Information: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de34

Azubi-TagAzubi-Treffen in der Ausbildung?Wir sind für Sie da!Die Ausbildung im Gastgewerbe direkt am Arbeitsplatz verlangt nicht nur seitens der Ausbilderinnen und Ausbilder, sondern auch von denAuszubildenden ein hohes Maß an Flexibilität undOffenheit: Ständig wechselnde Gäste und Anforderungen strömen auf sie ein, dazu wechselndeArbeitszeiten, hohe Fluktuation bei den Festangestellten, Personalmangel, Berufsschulunterricht. In der realen Arbeitssituation erwerbensie neben Fachwissen auch soziale Kompetenzund stärken ihr Selbstbewusstsein. Azubi-Treffen sind eine Chance zum gewinnbringendenAustausch mit allen Auszubildenden im Betrieb.Beratung Information: Der Kirchliche Dienstim Gastgewerbe unterstützt Sie bei der Planungund Durchführung von Azubi-Treffen in IhremBetrieb, selbstverständlich auch vor Ort.Lernhilfe Prüfungsvorbereitung: Der kdg begleitet individuell und kompetent bei persönlichen und beruflichen Fragen in der Ausbildung.Information: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de35CoachenUnser Angebot

GastwirteGottesdienstenicht nur für Gastwirte– Einkehrzeit –Ökumenisches AngebotFrühjahr Herbst/Winter 2019für Verantwortliche und Mitarbeitendeim Hotel- und GastgewerbeInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de36

Wenn Montag zu Sonntag wirdZiel„Balance halten!“, predigte Pfarrer Kneipp bereits. Zur Arbeit gehören gleichermaßen Ruheund Erholungspausen, zur Anspannung die Entspannung – jeweils im richtigen Umfang, imGleichgewicht miteinander.Montags ist in den meisten Gastbetrieben Ruhetag, weswegen wir unsere Gottesdienste fürBeschäftigte in Hotellerie und Gastronomie, fürWirte und Mitarbeitende vom Service bis zur Küche an diesem Tag anbieten.BegleitungDiakon René Steigner lädt zusammen mit derPfarrerin/dem Pfarrer der jeweiligen Gemeindeherzlich zum Gastwirte-Gottesdienst ein. Beimanschließenden gemütlichen Beisammensein ineiner nahe gelegenen Gastronomie ist er auchIhr Gesprächspartner.Atempause bei GottAn Sonn- und Feiertagen herrscht bei IhnenHochkonjunktur, Sie arbeiten, um Ihren Gästendie Feiern und gepflegtes Essen so angenehmund gut wie möglich zu gestalten. Hier könnenSie entspannen.Bei Orgelmusik und einfühlsamen Worten findenSie zurück auf Ihren eigenen Weg – oder erkennen entspannt, dass Sie ihn bereits beschreiten.AnmeldungDer Gottesdienst ist kostenfrei, eine Anmeldungist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Sie!37Sinnsuchen„Woran wir unser Herz hängen, das ist unserGott“, sagt Reformator Martin Luther. Wir sollten nicht alles dem Erfolg und dem Umsatz unterordnen, sondern uns in Einklang mit der Natur und Gott durchs Leben bewegen.

Gastwirte-GottesdiensteFrühjahr 2019jeweils montagsGastwirteGottesdienst25. Februar, 19:00 UhrÖkumenischer Gastwirte-Gottesdienstin der St.-Andreas-Kirche,Dorfplatz 6, 90562 Kalchreuth13. Mai, 17:00 UhrÖkumenischer Gastwirte-Gottesdienstzum Muttertag mit dem BHG NürnbergLandNähere Informationen zu denGastwirte-Gottesdiensten finden Sieunter: www.kdg-bayern.de„Gastfreundschaft besteht ausein wenig Wärme, ein wenig Nahrungund großer Ruhe.“(Ralph Waldo Emerson)38

Gastwirte-GottesdiensteHerbst/Winter 2019jeweils montags7. Oktober, 18:00 UhrÖkumenischer Erntedank-GastwirteGottesdienst4. November, 15:00 UhrÖkumenischer Gastwirte-Gottesdienstin Rothenburg ob der Tauber11. November, 14:30 UhrGastwirte-Gottesdienstmit Beichte und Abendmahlin der evang. St. Bartholomäus-Kirche,Hersbrucker Straße 1, 91236 Alfeld2. Dezember, 18:00 UhrÖkumenischer Gastwirte-Gottesdienstim AdventIch bin ein Fremder gewesen,und ihr habt mich aufgenommen.(Matthäus 25,35)SinnsuchenDu schenkst uns Zeit .39

Pilgern auf demJakobsweg– Einkehrzeit –Bayrischer WaldAllgäu · SchweizÖkumenisches Angebotjeweils 6 Tagefür Berufstätige aller BranchenInformation: Telefon 0911 [email protected] · www.kdg-bayern.de40

Der JakobswegDer Weg ist das ZielZu Fuß gehen Sie auf den Spuren der Jakobspilger Teilstrecken zwischen Všeruby in Tschechien und Interlaken in der Schweiz. – „Mit denFüßen beten“, das Tempo verlangsamen, Zeithaben für sich selbst und spirituelle Erfahrungen machen, das ist unser Angebot an Sie.PilgerleitungDiakon Thomas Ruthenberg vom kdg begleitetSie auf Ihrem Pilgerweg.Historischer HintergrundDas Grab des Apostels Jakobus in der nordspanischen Stadt Santiago de Compostela war vom10. bis 15. Jahrhundert das Ziel ungezählter Pilger. Ein Netz von Jakobswegen legte sich einhalbes Jahrtausend lang über ganz Europa.Einer dieser Pilgerwege führt von Prag über Regensburg, München, Kempten bis Lindau. Weiter geht es über Konstanz durch die Schweizund Frankreich und von dort nach Spanien.Leistungen5 Übernachtungen im Doppelzimmer*, Frühstück und Lunchpaket, Gepäcktransport*, ReisebegleitungKostenpauschal 450 .* Die Unterbringung ist nur inDoppelzimmern möglich.bitte bis 31. Januar 2019. Die Pilgergruppe istauf 12 Teilnehmende begrenzt; in der Schweizstehen nur 6 Plätze zur Verfügung.* Ausnahmen für die Strecke Einsiedeln–Interlaken: Übernachtungen in Pilgerherbergen, keinGepäcktransport möglich, Kosten: 590 .41SinnsuchenAnmeldung

Die Kirchen am Pilgerweg laden ein, sich Zeit zunehmen zu Einkehr und Besichtigung.Insgesamt sind Sie etwa 100 km zu Fuß auf denSpuren der Jakobspilger unterwegs.Wegen des ständigen An- und Abstiegs benötigen Sie für den Pilgerweg feste Wanderschuhe(bis über die Knöchel), eine solide Kondition

4. Juni IHK-Prüfung ab 5. Juni IHK-Praxisprüfung IHK Bitte selbstständig bei der IHK in München zur AdA Prüfung anmelden: Telefon 089 5116-0. Die Prüfungsgebühr wird von der IHK in Rech- nung gestellt. Die Zulassung zur Prüfung „Ausbildung der