Transcription

.2 2019

Kooperationspartner seit Juni 2010 waren: Neues Evangelisches Forum Kirchenkreis Moers – DGB Bezirk NRW – KAB Bildungswerk Münster, Zweigstelle Wesel – Knappenverein Walsum e.V. – Geschäftsführung und Betriebsrat HKM Hüttenwerke Krupp Mannesmann – Trägerkreis des Politischen Nachtgebets (IG Metall, Betriebsrat und IG Metall Vertrauenskörperleitung Thyssen Krupp SteelHamborn / Beeckerwerth und ArcelorMittal Ruhrort GmbH, IG Metall Vertrauenskörper Eisenbahn und Häfen, Katholische Arbeitnehmerbewegung KAB, Evangelische Bonhoeffer Gemeinde Marxloh-Obermarxloh) – IG-BCE-Bezirk Duisburg – Katholische Landvolk Bewegung KLB – Katholische Landfrauenbewegung KLFB im Bistum Münster – Evangelische Akademie im Rheinland – DITIB Begegnungsstätte Duisburg-Marxloh e.V. – DGB Region Niederrhein – Referat für Islamarbeit, Migration, Integration im Kirchenkreis Duisburg – Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer in Deutschland e.V. (AEU) Regionaler Arbeitskreis Ruhr – attac Duisburg, BUND Duisburg – DuisburgerStiftung für Umwelt, Gesundheit und Soziales – Infostelle „Dritte Welt“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg – KlimabündnisNiederrhein – Sparkasse am Niederrhein – Kirchliche Arbeit in der Polizei der Evangelischen Kirche im Rheinland – gewaltfrei handelne.V. – EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice der Stadt Duisburg – Arbeitskreis Christinnen und Christen in der SPD (AKC) Region Duisburg / Niederrhein – Tuwas Genossenschaft eG Moers – Katholische Arbeitnehmer Bewegung e.V. Bezirksverband Mittlerer Niederrhein– Oekumenisches Arbeitslosenzentrum Krefeld-Meerbusch e.V. – Zukunft durch Industrie e.V. – Regio MAV im Kirchenkreis Moers –Katholisches Bildungswerk Duisburg – Bürgerinitiative Saubere Luft e.V. – Ev. Binnenschifferdienst / Deutsche Seemannsmission Duisburg – Exile Kulturkoordination e.V. – Oikocredit, Regionalgruppe Duisburg – Umweltforum Duisburg – Niederrheinische IHK Duisburg,Wesel, Kleve zu Duisburg – VHS Duisburg – Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick – und viele Kirchengemeinden und kreiskirchliche Einrichtungen in der Region Duisburg-Niederrhein und die KDAAusschüsse in den Evangelischen Kirchenkreisen Dinslaken, Duisburg, Kleve, Moers und Wesel Dasseit Juni 2010 Kooperationspartner und PersonenReferentinnen und Referenten waren zum Beispiel: Christoph Butterwegge – Ralf Welter – Siegmund Ehrmann – MichaelHüther – Doron Kiesel – Joachim von Soosten – Nikolaus Schneider – Norbert Walter – Jürgen Grässlin – Özlem Gezer – Gustav A. Horn –Ralf Jäger – Rainer Wendt – Carsten Tum – Dorothea Schäfer – Theo Steegmann – Traugott Jähnichen – Hermann Mahler – VeraBücker – Gerhard Bäcker – Harry W. Jablonowski – Ismail Küpeli – Sven Giegold – Ulrike Herrmann – Annelie Buntenbach – GünterBrakelmann – Reinhard Loske – Jürgen Dzudzek – Herbert Klemisch – Ansgar Belke – Anne Gollenbeck – Claudia Dantschke – FabianScheidler – Petra Becker – Burghard Flieger – Nadja Rakowitz – Jochen Pöttgen – Cigdem Akyol – Haci-Halil Usculan – Gerhard Bosch –Thomas Schlipköther – Michael Kaeding – Yunus Ulusoy – Gesine Schwan – Jürgen Wiebicke – Ute Fischer – Norbert Walter-Borjans –Claus Leggewie – Michael Müller – Inga Mühlenbrock – Laura Meschede – Claudia Weinkopf – Jörn Leonhard – Friedhelm Hengsbach Bildnachweise: Ellen Liebner (Foto Stefan Krawczyk [4]); Hans Büning (Gemälde [6]); Shutterstock.com (VTT Studio [1], igorstevanovic [4], Piyaset [5]);Pixabay.com (skeeze [4]); Pexels.com (Cristiana Raluca [5]); Wikipedia (Gemälde von Friedrich Wilhelm Raiffeisen / Künstler unbekannt [6])

Seit Juni 2010 entwickelt und gestaltet das laboratorium vielfältige Bildungsformate,um zu gesellschaftlich relevanten ThemenInformationen und Orientierungswissen zu erhalten, Perspektiven und Interessen der unterschiedlichen Akteure (Politik, Unternehmen, Gewerkschaften,Zivil gesellschaft, Bürgerinitiativen, Wissenschaft und Forschung) kennen zu lernen und zu bewerten, sich mit anderen auszutauschen, sich in gesellschaftliche Diskurse einzubringen und gesellschaftliche Beteiligungsprozesse mit zu gestalten, die Positionen der Evangelischen Kirche zu ethischen, gesellschaftspolitischen, wirtschaftlichen und theologischen Fragen wahrzunehmen und zu diskutieren,u nd um sich mit allen Aspekten der Bedeutung von Arbeit in allen Lebensphasen auseinanderzusetzen undpersönliche Lebensperspektiven zu entwickeln.Das Angebot reicht dabei von Seminaren und Kursen, Tagungen, Vortrags- und Diskussionsveranstaltungenüber Bildungsurlaube und Exkursionen, Betriebsbesichtigungen, Stadtteilführungen zur Geschichte der Arbeitin der Region und Studienreisen bis hin zu kleineren und größeren Projekten. Darüber hinaus gehören betriebsnahe Dienstleistungen und besondere Formate wie das Politische Nachtgebet und oeku menische Gottesdienste zum Programm des laboratorium.Träger des laboratorium ist der KDA – Kirchlicher Dienst in der Arbeits welt –Duisburg-Niederrhein, eine Einrichtung der Evangelischen Kirchenkreise Dins laken, Duisburg, Kleve, Moers und Wesel.In diesem Flyer erhalten Sie Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen im laboratorium und zu denMöglichkeiten, wie Sie sich immer über die Arbeit des laboratorium auf dem Laufenden halten können.Neugierig geworden? Wir sind jedenfalls neugierig auf Sie!Karin DembekPfr. Hans-Peter LauerPfr. Jürgen WideraDieter ZisenisVorsitzendeKDA Duisburg-NiederrheinPfarrerKDA Duisburg-NiederrheinPfarrerKDA orium“

UNSERE NÄCHSTEN VERANSTALTUNGENWie Sie sich ausführlich und aktuell über alle Angebote des „laboratorium“ informieren können, erfahren Sieauf der Rückseite.Die Rolle derEuropäischen Zentralbankin der Finanzkrise der EUBesuch der Von-SeydlitzKaserne in Kalkar/UedemHauptquartier des ZentrumsLuftoperationen der Luftwaffe„Genossenschaften:Potenziale fürKirchengemeinden“TagesseminarReferent: Ralf Welter, Dipl. Kaufmann, LehrbeauftragterTermin:Ort:im Lehrgebiet Wirtschaftspolitik an der FH AachenDienstag, 24. September 2019, 17.00 – 20.00 UhrKirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)Duisburg-Niederrhein, Am Burgacker 14-16, 47051 DuisburgGespräch mit der dortigen MilitärseelsorgerinTermin: Donnerstag, 26. September 2019, 18.00 UhrOrt:Von-Seydlitz-Kaserne, Römerstraße 122, 47546 KalkarAnmeldung unbedingt erforderlich!Referent: Dr. Burghard Flieger, Diplom-Volkswirt und Soziologe, VorstandTermin:Ort:und wissenschaftlicher Leiter der Genossenschaft „innova“ mitSitz in Leipzig, die Genossenschaften bei Neugründungen berätSamstag, 26. Oktober 2019, 10.00 – 17.00 UhrHaus der Generationen Rheinberg, Grote Gert 50, 47495 RheinbergAnmeldung unbedingt erforderlich!Arbeitsessen„Meine Arbeit – Mein Leben –Meine Zukunft“Die freundliche Revolution –Wie wir gemeinsamdie Demokratie rettenWie hat Arbeit unser Leben, unser persönliches Lebensumfeld,unsere Stadt, unsere Region geprägt? –Ein Arbeitsessen als Aufmerksamkeit und Ideenschmiede.Leitung: Gerrit Heetderks, Dieter ZisenisTermin: Montag, 28. Oktober 2019, 18.00 – 21.00 UhrOrt:Die Werkstatt, Zwickauer Straße 16, 47443 Moers-MeerbeckAlternativen und Projekte für die Erneuerung des demokratischen Systems –Modellprojekt Bürgerrat von Mehr Demokratie e.V.Referent: Philippe Narval, Geschäftsführer des „EuropäischenTermin:Ort:Forum Alpbach“, Alpbach/Wien, ÖsterreichDienstag, 29. Oktober 2019, 18.30 UhrVolksschule Moers, Begegnungs- und Beratungszentrumdes sci:Moers, Hanns-Albeck-Platz 2, 47441 Moers

Europäische StahlpolitikEmissionshandel als zentrales Instrument der EU-Klimapolitik –Anreize für Investitionen in Innovationen und emissionsarme Technologien –Perspektiven, Strategien und UmsetzungsvorhabenIn Kooperation mit EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice Stadt DuisburgLeitung:Joachim Fischer, Jürgen WideraReferenten: Vertreter/in des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie(angefragt) Vertreter/in des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation,Digitalisierung und Energie des Landes NRW Vertreter/in Thyssenkrupp Steel Europe AG Vertreter/in der Europäischen Kommission BonnModeration: Mario Mais, Studio 47Termin:Mittwoch, 30. Oktober 2019, 18.30 UhrOrt:Bildungszentrum TKS Duisburg,Franz-Lenze-Straße 70, 47166 DuisburgDigitalisierungin der LandwirtschaftHofführung Agrarservice Schmitz in Weeze, Vortrag und DiskussionIn Kooperation mit Evangelische Akademie im RheinlandLeitung:Referent:Termin:Ort:Dr. Kathrin S. Kürzinger, Jürgen WideraJacob van den Borne, Landwirt, Reusel, NiederlandeDienstag, 5. November 2019, 17.00 – 20.00 UhrAgrarservice Schmitz GmbH & Co. KG, Gocher Str. 178, 47652 WeezeAnmeldung unbedingt erforderlich!Exkursion Route derIndustriekulturThemenroute Sakralbauten – Kirchen als Wahrzeichen der Stadt HerneReferentin: Dr. Vera Bücker,echtnahdran – hist.-wiss. Dienste & Studientouren, GladbeckTermin:Samstag, 9. November 2019, Start: 10 Uhr, Rückkehr: ca. 17.30 UhrTreffpunkt: Kreuzeskirche Duisburg-Marxloh,Kaiser-Friedrich-Straße 40, 47169 DuisburgJegliches hatseine ZeitKonzertlesung – 30. Jahre Friedliche Revolution und MauerfallKooperation mit kirchenkreis moers neues evangelisches forumund Katholisches Bildungsforum im Kreisdekanat Weselmit Stephan Krawczyk, Liedermacher und SchriftstellerTermin:Sonntag, 10. November 2019, 17.00 UhrOrt:Stadtkirche Moers, Klosterstraße 5, 47441 Moers

Prekäre Beschäftigung:Ein blinder Fleck in deröffentlichen DiskussionDie Situation von Beschäftigten in Werkverträgen in der FleischindustrieReferent: Piotr Mazurek, DGB-Projekt „Faire Mobilität“,Termin:Ort:„Abschied vom Auto?Szenarien nachhaltigerMobilität“Für die Stadt der kurzen Wege.Und faire Preise.Umstieg ist möglich.Verkehrswende erfordert Abbau der Übermotorisierung und Förderungdes Umweltverbundes.Kooperation mit kirchenkreis moers neues evangelisches forum undADFC Rheinberg, Der Paritätische Kreis Wesel/Kleve, attac-Niederrhein,Stadt Rheinberg, Klimatisch Rheinberg, Klimabündnis NiederrheinReferent:Termin:Ort:Kolloquium„Die Aktualität biblischerSozial- undGesellschaftskritik“Prof. Heiner Monheim, Geograph, Stadtplaner, Verkehrsexperteund Grenzgänger zwischen Wissenschaft und Praxis.Prof. em. für Angewandte Geographie, Raumentwicklung undLandesplanung an der Universität TrierMittwoch, 20. November 2019, 19.00 – 20.30 UhrStadthalle Rheinberg, Kirchplatz 10, 47495 RheinbergIn Kooperation mit dem Kath. Bildungswerk Duisburg und der Gesellschaftfür Christlich-Jüdische ZusammenarbeitReferenten: Lic. Norbert atungsstelle OldenburgMittwoch, 13. November 2019, 18.30 UhrDie Werkstatt, Zwickauer Straße 16, 47443 Moers-Meerbeck Prof. Norbert Mette Industriepfarrer Jürgen WideraMontag, 25. November 2019, 19.30 – 21.45 UhrKarmel-Begegnungsstätte, Karmelplatz 3, 47051 Duisburg-MitteNotwendige Entscheidungen und Strategien auf allen politischen Ebenen:EU – Mitgliedsstaaten – Bundesländer – KommunenIn Kooperation mit EUROPE DIRECT EU-Bürgerservice Stadt DuisburgReferenten: Michael Bay, Vorsitzender Umwelt- und VerkehrsausschussStadt Kleve Jannik Berbalk, Fridays for future Kleve Lea Kleinenkuhnen, Klima-Bündnis der europäischenStädte mit indigenen Völkern der Regenwälder Alianza delClima e.V., Büro Brüssel Jens Harnack, Abt. Klimaschutz und nachhaltiger Lebensstilin Rheinberg

Termin:Ort:Mittwoch, 27. November 2019, 18.30 UhrKleve(Der genaue Veranstaltungsort steht noch nicht fest.)BARBARA-GOTTESDIENSTE AM 2. ADVENTSSONNTAGÖkumenischer Gottesdienstzum Barbaratag in Walsum„Macht hoch Tor 1“Ökumenischer Gottesdienstzum Barbaratagbei HKMTermin:LiturgischeGestaltung:Sonntag, 8. Dezember 2019, 10.30 Uhr Pfarrer i. R. Austen P. Brandt Diakon Bernhard Lüke, St. Dionysius Walsum Prädikant Günter Schiffhauer,Ev. Kirchengemeinde Walsum-Aldenrade Pfarrer Jürgen Widera, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt Glückauf-Chor WalsumVeranstalter: Knappenverein Walsum e.V.,Evangelische Kirchengemeinde Walsum-AldenradeOrt:Evangelische Kirche Aldenrade,Friedrich-Ebert-Straße 139, 47179 DuisburgTermin:Sonntag, 8. Dezember 2019, 16.30 UhrPredigt:Dr. Elke Bartels, Polizeipräsidentin, Polizeipräsidium DuisburgVeranstalter: Geschäftsführung und Betriebsrat HKMOrt: IG Metall Kath. Arbeitnehmerbewegung (KAB) Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt (KDA)Werkshalle des ehem. Elektrobetriebes,HKM Hüttenwerke Krupp Mannesmann,Ehinger Straße 200, 47259 DuisburgVORANKÜNDIGUNG 1. HALBJAHR 2020Auf Raiffeisens SpurenGanztägige ExkursionRaiffeisenmuseum Hamm/Sieg und weitere Stationenaus dem Leben von Friedrich Wilhelm Raiffeisen,einem der maßgeblichen Begründer des modernenGenossenschaftswesensLeitung:Jürgen Thiesbonenkamp, Jürgen Widera

Unsere Veranstaltungen sind Angebote im Sinne des 1. Weiterbildungsgesetzes NRW. Wir sind Mitglied imEvangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein e.V., dem Trägerverein einer nach § 14 des 1. Weiterbildungsgesetzes in Nordrhein-Westfalen (WbG NRW in der Neufassung vom 14. April 2000) anerkannten Einrichtung der Weiterbildung, bei der die Verantwortung für die Planung und Durchführung der vonuns angebotenen Weiterbildungsveranstaltungen liegt. Der Kirchliche Dienst in der Arbeitswelt DuisburgNiederrhein ist Zweigstelle des Evangelischen Erwachsenenbildungswerk Nordrhein.Das Ev. Erwachsenenbildungswerk Nordrhein ist seit 2008 mit dem Gütesiegel Weiterbildung zertifiziert und weist damit die Qualität der Arbeit nach den Richtlinien desGütesiegelverbundes nach.Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungenfinden Sie auf unserer rticle id 57Ansprechpartner, Information und Anmeldung:KDA-Pfarrer Hans-Peter Lauer und Jürgen WideraKDA Duisburg-NiederrheinAm Burgacker 14-16, 47051 DuisburgTel.: 0203 2951-3170, [email protected] Homepage: www.ev-laboratorium.deAuf der Homepage finden Sie weitere aktuelle Informationen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, dieAngebote des „laboratorium“ zu kommentieren, weitere Materialien zu unseren Veranstaltungen zu erhaltenund uns auf Themen aufmerksam zu machen, die Sie gern im Programm des „laboratorium“ berücksichtigtwissen möchten.

te Duisburg- Marxloh e.V. – DGB Region Niederrhein – Referat für Islamarbeit, Migration, Integration im Kirchenkreis Duisburg – Arbeits- . Niederrhein – Sparkasse am Niederrhein – Kirchliche Arbeit in der Polizei d