Transcription

Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenfreienRufnummer 0800 330 1000. Besuchen Sie uns im Telekom Shop oder im Internet unterwww.telekom.deWählen Sie die kostenfreie Rufnummer 0800 330 2424, wenn Sie Ihre SprachBox einrichten oder anwählen, Nachrichten von Ihrer SprachBox abfragen, die Einstellungen Ihrer SprachBox ändern möchten.HERAUSGEBERTelekom Deutschland GmbH53262 BonnK.-Nr. 641210741A BEITCODE0384 Stand 05/2016 Änderungen und Irrtum vorbehalten Papier chlorfrei gebleicht RckGUT INFORMIERTLEICHT ZU BEDIENENBedienungsanleitung für denmodernen Telefonanschluss

DIE KOMFORTFUNKTIONENDES MODERNEN TELEFON- ANSCHLUSSESInhaltEin moderner Telefonanschluss bietet alles, was Sie von fortschrittlicher Kommunikation erwarten dürfen: Komfortfunktionen und Leistungsmerkmale, die Ihnendas Telefonieren erleichtern und Ihre Erreichbarkeit gewährleisten. Die Leistungsmerkmale „Rückruf bei besetzt“, „Anklopfen“1, „Rückfragen/Makeln“1,„Dreierkonferenz“1, „Rufnummernanzeige“, „Anrufweiterschaltung“1, „SprachBox“, „Rückruf bei nichtmelden“, „Unterdrückung der eigenen Rufnummernübermittlung“ und „Sperren“ sind beim modernen Telefonanschluss bereits immonatlichen Grundpreis enthalten.Die Leistungsmerkmale des modernen TelefonanschlussesWählvorgang verkürzen Rufnummernübermittlung und -anzeige² Rückruf bei besetzt/bei nichtmelden Anklopfen, Rückfragen/Makeln1 Dreierkonferenz1 Anrufweiterschaltung1 (AWS) Flexible Festlegung des Zeitintervalls zur Anrufweiterschaltung SprachBox – Ihr kostenfreier Anrufbeantworter SMS im Festnetz PIN ändern Anschluss-Sperre für abgehende Anrufe Rufnummernsperre für abgehende Anrufe Abweisen unerwünschter Anrufer Zurücksetzen der Leistungsmerkmale Hinweis zu Ihrer Sicherheit Um die Leistungsmerkmale des modernen Telefonanschlusses nutzen zu können, benötigen Sie ein Telefon, das sich für Tonwahl (Mehrfrequenzwahlverfahren [MFV]) eignet. Ob Ihr Telefon auf Tonwahl eingestellt ist, können Sie leichtselbst feststellen: Bei abgehobenem Hörer und Drücken einer beliebigen Zifferntaste hören Sie einen Ton.Wenn Sie über einen Internetzugang verfügen, können Sie Ihre persön lichenTelefonie-Einstellungen rund um Ihren Anschluss auch bequem von überallaus unter www.telekom.de vornehmen. Steuern Sie Ihre Erreichbarkeiteinfach online und legen Sie Einstellungen wie Weiterleitungen, Anrufersowie Wahlsperren, SprachBox Einstellungen und mehr fest. Die für dieAnmeldung notwendigen Zugangsdaten können Sie kostenlos unter derRufnummer 0800 330 1000 anfordern.Durch die Nutzung bestimmter Leistungsmerkmale können weitere Kosten ent stehen. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter der kostenfreienRufnummer 0800 330 1000, unter www.telekom.de oder im Telekom Shop.SymboleHörer abnehmen und Wählton abwartenNummer eingebenSie hören einen Ton oder eine AnsageHörer auflegenIhr Telefon klingelt.Gespräch führen245681011121319202123263131Gezieltes Sperren oder Zulassen bestimmter VerbindungenAm modernen Telefonanschluss können Sie selbst entscheiden, welche Anschlüsse von Ihrem Telefon angewählt werden dürfen undwelche nicht – und das direkt von Ihrem eigenen Telefon aus. So könnenSie bequem und effektiv Ihre Telefonkosten kontrollieren. Die einzelnenSperrvarianten können Sie jederzeit kostenlos selbst einstellen. EineGeheimnummer (PIN) verhindert, dass Unbefugte die Einstellungenändern können. Die voreingestellte PIN 0000 müssen Sie daher zunächst ändern (siehe Seite 20). Die verschiedenen Sperrmöglichkeiten bieten den größtmöglichen Schutz Ihres Anschlusses – und Ihrer Privatsphäre. Denn so können Sie sich auch vor Klingelstörern/ Belästigern schützen.1) Die Leistungsmerkmale Anklopfen, Rückfragen/Makeln, Dreierkonferenz, Anrufweiterschaltung bei besetzt,Rückruf bei besetzt und Rückruf bei nichtmelden stehen aufgrund der laufenden Modernisierung unseres Netzes an manchen Anschlüssen erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung.2) Soweit technisch verfügbar.3

WÄHLVORGANG VERKÜRZENRUFNUMMERNÜBERMITTLUNGUND -ANZEIGE1Ihr Anschluss erkennt automatisch, wenn die Eingabe einer Rufnummer beendet ist, benötigt dafür jedoch einige Sekunden. Sie können den Wähl vorgang verkürzen, indem Sie nach Eingabe der letzten Ziffer die Raute-Tastedrücken.Ihre Rufnummer wird automatisch jedem angewählten Anschluss übermittelt,wenn dieser über ein entsprechendes Telefon verfügt.Hörer abnehmen und Wählton abwartenZielrufnummerRaute-Taste drückenGespräch führenHörer auflegenEinmal gewählte Rufnummern werden für eine verkürzte Anwahl (Speed-Dial) gespeichert. Wird die Rufnummer erneut manuell angewählt, erfolgt der Verbindungsaufbau direkt nach Eingabe der letzten Ziffer. Den automatischenRufnummernspeicher können Sie jederzeit löschen.9 3Hörer abnehmen und Wählton abwartenTastenfolge eingebenHörer auflegenFalls Sie die Rufnummernübermittlung für ein bestimmtes Gespräch oderüberhaupt nicht nutzen möchten, können Sie die Funktion fallweise vor IhremAnruf oder auch ständig unterdrücken.Fallweise Unterdrückung der RufnummernübermittlungHörer abnehmen und Wählton abwarten3 1Tastenfolge eingebenZielrufnummer eingebenè I hre Rufnummer wird dem angewählten Teilnehmer nicht angezeigt.Gespräch führenHörer auflegenè Die Unterdrückung der Rufnummernüber mittlung wird automatisch zurückgesetzt.Ständige Unterdrückung der RufnummernübermittlungHörer abnehmen und Wählton abwarten3 2 PIN Tastenfolge eingeben2è I hre Rufnummer wird keinem angewählten Teilnehmer angezeigt.Hörer auflegenRufnummernanzeige1Mit einem entsprechend ausgerüsteten Telefon (CLIP-fähig3 und mit Display) sehen Sie die Rufnummer des Anrufers bzw. des Anklopfenden auf Ihrem Display – vorausgesetzt, bei Ihrem Gesprächspartner wird die Rufnummernübermittlung nicht unterdrückt.41) Soweit technisch verfügbar.2) Vor erstmaliger Verwendung der PIN muss diese geändert werden (siehe Seite 20).3) CLIP steht für „Calling Line Identification Presentation“, also die Übermittlung der Rufnummer des Anrufers.5

Rückruf bei besetztRÜCKRUF BEI NICHTMELDENDer Gesprächspartner, den Sie anrufen, telefoniert gerade? Der automatische„Rückruf bei besetzt“ kann Ihnen die Arbeit abnehmen, einen besetzten Telefonanschluss immer wieder neu anzuwählen.1Wenn der gewünschte Gesprächspartner Ihren Anruf nicht entgegennimmt, erfolgt mit der Funktion „Rückruf bei nichtmelden“ automatisch ein erneuter Verbindungsaufbau – bis zu 180 Minuten lang.1Der Anschluss, den Sie angewählt haben, ist besetzt. Nach dem dritten Besetztton hören Sie eine Ansage. Falls Sie den automatischen Rückruf wünschen, sagen Siebitte ‚Ja‘. Der Service „Rückruf bei besetzt“ ist aktiviert. Sie hören dienächste Ansage.Legen Sie anschließend den Hörer auf.è Sobald die gewünschte Telefonnummer wieder erreichbar ist,klingelt Ihr Telefon. Nach Abheben des Hörers hören Sie die nächste Ansage. Danach ertönt ein Freizeichen und die gewünschte Telefonnummer wird automatisch zu den gleichen Bedingungen angewähltwie die ursprüngliche Verbindung. So wird z. B. Call-by-Call beimautomatischen Verbinden berücksichtigt. Wenn sich der Angerufene meldet, führen Sie ganz normal IhrGespräch.Der angerufene Gesprächspartner meldet sich nicht. Nach mehreren Freizeichen hören Sie eine Ansage. Falls Sie den automatischen Rückruf wünschen,sagen Sie bitte ‚Ja‘. Der Service „Rückruf bei nichtmelden“ ist aktiviert.Sie hören die Bestätigung.Legen Sie anschließend den Hörer auf.è Sobald die gewünschte Telefonnummer wieder erreichbar ist, klingelt Ihr Telefon. Nach Abheben des Hörers hören Sie eine Ansage. Danach ertönt ein Freizeichen und die gewünschte Telefon nummer wird automatisch zu den gleichen Bedingungen an gewählt wie die ursprüngliche Verbindung. So wird z. B. Call-by-Callbeim automatischen Verbinden berücksichtigt. Wenn sich derAngerufene meldet, führen Sie ganz normal Ihr Gespräch.Die Rückruffunktion bleibt 60 Minuten lang aktiv. Wenn der gewünschte Gesprächspartner sein Gespräch innerhalb dieser Zeit nicht beendet, wird dieRückrufanforderung gelöscht. Solange die Rückruffunktion noch aktiv ist, isteine erneute Aktivierung für dieselbe Rufnummer nicht möglich. Das wird mitdem Besetzton angezeigt.Hinweis: Bei Verbindungen zu Mobilfunk-Anschlüssen, zu Dienste-Rufnummern, die mit 0137, 0900 und 0180 beginnen, oder wenn bereits mehrere Anrufer auf den Angerufenen warten, ist der Rückrufauftrag nicht möglich.Vorzeitiges Ausschalten des Rückrufs bei besetzt/bei nichtmeldenFalls sich der eingeleitete Rückruf erledigt hat, können Sie ihn ganz einfach deaktivieren:3 76Hörer abnehmen Tastenfolge eingebenBestätigung abwartenHörer auflegen1) Voraussetzung ist, dass der angerufene Anschluss dieses Leistungsmerkmal unterstützt.7

ANKLOPFEN, RÜCKFRAGEN1,MAKELNAnklopfenMit der Funktion „Anklopfen“ sind Sie auch während eines Telefonats für andereerreichbar. Mit der Funktion „Rückfragen/Makeln“ haben Sie verschiedeneMöglichkeiten, mit zwei Gesprächspartnern gleichzeitig zu telefonieren.Hinweise: Um diese Funktionen nutzen zu können, muss Ihr Telefon über eineR-Taste (Rückfrage-Taste) mit Hook-Flash-Funktion (Schaltzeit zwischen 170und 310 Millisekunden) verfügen. Um festzustellen, ob Ihr Telefon diese Funktionbesitzt, schauen Sie am besten in die Bedienungsanleitung Ihres Geräts. Wennwährend eines Fax-/Modembetriebs jemand anklopft, kann es zur Störung inder Übertragung kommen. Bitte schalten Sie daher sicherheitshalber das Leistungsmerkmal „Anklopfen“ aus, wenn Sie ein Fax erwarten.Aktivieren Hörer abnehmen und Wählton abwarten4 3 Tastenfolge eingebenBestätigung abwartenHörer auflegenè Anrufer, die bei Ihnen anklopfen, werden von nun an miteiner Ansage informiert.Deaktivieren Hörer abnehmen und Wählton abwarten4 3 Tastenfolge eingebenBestätigung abwartenHörer auflegenUrsprüngliche Verbindung beendenSie hören während eines Gesprächs den Anklopfton. Wenn Sie das Gespräch annehmen wollen, haben Sie 30 Sekunden lang Zeit,das ursprüngliche Gespräch zu beenden.è Nach dem Klingeln des TelefonsHörer erneut abnehmenAbweisenR 0Sie hören während eines Gesprächs den Anklopfton. Tastenfolge drücken, wenn Sie das Gespräch nichtannehmen wollenè Der Anklopfton verstummt während des bestehenden Gesprächs.Halten Erste Verbindung halten und ein zweites Gespräch annehmen:Sie hören den Anklopfton.R Wenn Sie ein zweites Gespräch annehmen möchten, haben Sie30 Sekunden lang Zeit, die R-Taste zu drücken.2Zifferntaste drückenè Die erste Verbindung ist in der Warteschleife (inaktiv).è Die zweite Verbindung ist angenommen worden (aktiv).MakelnR2Zwischen zwei Verbindungen wechseln:R-Taste drücken und Sonderwählton abwartenZifferntaste drückenè Die erste Verbindung ist jetzt wieder aktiv.è Die zweite Verbindung ist jetzt in der Warteschleife.RückfragenEine zweite Verbindung während eines laufenden Gesprächs aufbauen:RR-Taste drücken und Sonderwählton abwartenRufnummer des gewünschten Gesprächspartners wählenè Die erste Verbindung ist jetzt inaktiv.è Die zweite Verbindung wird aufgebaut.Selektiv Verbindung beendenRR-Taste drücken und Sonderwählton abwarten1Zifferntaste drückenè Die aktive Verbindung wird beendet.Hinweis: Zur Erinnerung an eine noch inaktive Verbindung ertönt nach demAuflegen ein Klingelzeichen (max. 15 Sekunden lang, bis zu drei Mal).81) Die Leistungsmerkmale Anklopfen, Rückfragen/Makeln, Dreierkonferenz, Anrufweiterschaltung bei besetzt,Rückruf bei besetzt und Rückruf bei nichtmelden stehen aufgrund der laufenden Modernisierung unseres Netzes an manchen Anschlüssen erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung.9

Dreierkonferenz1Anrufweiterschaltung1(AWS)Sie führen bereits ein Gespräch und möchten einen zweiten Gesprächs partner einbeziehen. Um diese Funktion nutzen zu können, muss Ihr Telefonüber eine R-Taste (Rückfrage-Taste) mit Hook-Flash-Funktion (Schaltzeit zwischen 170 und 310 Millisekunden) verfügen. Um festzustellen, ob IhrTelefon diese Funktion besitzt, schauen Sie am besten in die Bedienungs anleitung Ihres Geräts.Erreichbar bleiben, auch wenn Sie nicht in der Nähe Ihres Telefons sind – mitder AWS-Funktion werden alle Anrufe an einen Anschluss Ihrer Wahl weiter geleitet: sofort (AWS-sofort), bei nichtmelden z. B. nach 25 Sekunden(AWS-nichtmelden) oder falls besetzt ist (AWS-besetzt). Die VariantenAWS-nichtmelden und AWS-besetzt können auch gleichzeitig und für dieWeiterschaltung zu unterschiedlichen Zielrufnummern aktiviert werden. Deaktivieren Sie für diese Varianten zuerst AWS-sofort. Für alle weitergeleiteten Verbindungen fallen abhängig von Ihrem Tarif zusätzliche Verbindungsentgelte an.Zusätzliche Verbindung aufbauenRR-Taste drücken und Sonderwählton abwartenRufnummer des gewünschten Gesprächspartners wählenè Die erste Verbindung ist jetzt inaktiv.è Die zweite Verbindung ist jetzt aktiviert.oderAnklopfenden einbeziehenSie hören den Signalton.R Wenn Sie ein zweites Gespräch annehmen möchten, habenSie 30 Sekunden lang Zeit, um die R-Taste zu drücken.Warten Sie den Sonderwählton ab.2Zifferntaste drückenè Die erste Verbindung ist in der Warteschleife (inaktiv).è Die zweite Verbindung ist angenommen (aktiv).ZusammenschaltenRR-Taste drücken und Sonderwählton abwarten3Zifferntaste drückenè Alle Gesprächspartner sind zusammengeschaltet.Konferenz beendenHörer auflegenKonferieren Sie telefonisch mit bis zu 20 Teilnehmern – im Büro, unterwegs per Handy oder zuhause. Die Telefonkonferenz meldenSie online unter www.telekom.de/konferenzen an.Aktivieren2 1oder6 1Hörer abnehmen und Wählton abwartenTastenfolge eingeben für AWS-sofort Tastenfolge eingeben für AWS-nichtmelden(Standardeinstellung 25 Sekunden)oder6 7Tastenfolge eingeben für AWS-besetztZielrufnummer eingeben Raute-Taste drückenBestätigung abwartenHörer auflegenHinweis: Wenn Sie eine bereits als Weiterleitungsziel eingegebene Zielrufnummerfür die gleiche AWS erneut nutzen möchten, drücken Sie direkt nach Auswahlder AWS die Raute-Taste, z. B. 6 7 .Überprüfen der AktivierungHörer abnehmen und Wählton abwarten2 1Tastenfolge eingeben für AWS-sofortoder6 1Tastenfolge eingeben für AWS-nichtmeldenoder6 7Tastenfolge eingeben für AWS-besetztBestätigung abwartenHörer auflegenWeitere Informationen erhalten Sie im Inter net unter www.telekom.de,im Telekom Shop oder kostenfrei unter 0800 330 1000.101) Die Leistungsmerkmale Anklopfen, Rückfragen/Makeln, Dreierkonferenz, Anrufweiterschaltung bei besetzt,Rückruf bei besetzt und Rückruf bei nichtmelden stehen aufgrund der laufenden Modernisierung unseres Netzes an manchen Anschlüssen erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung.11

Anrufweiterschaltung1(AWS)SprachBox – Ihr KostenfreierAnrufbeantworter2DeaktivierenDie SprachBox ist Ihr persönlicher kostenfreier Anrufbeantworter im Festnetzder Telekom. Sie ist in allen aktuellen Festnetz-Anschlüssen bereits enthaltenund muss nicht separat beauftragt werden, sodass Sie kein Zusatzgerät benötigen. Dadurch sparen Sie Kosten und schonen die Umwelt. Ihre Nachrichtenkönnen Sie weltweit abrufen und Ihre Gesprächspartner umgehend zurück rufen. Sie entscheiden, wie und wann Sie über Nachrichten informiert werden –per Anruf oder per kostenfreier SMS auf Ihr Telekom Handy oder an Ihren Festnetz-Anschluss. Anders als bei herkömmlichen Anrufbeantworternkönnen Sie mit der SprachBox am modernen Telefonanschluss Ihre Nachrichten auch bequem von einem PC aus abrufen. Das geht an jedem beliebigen Ort über Ihr Telekom E-Mail-Postfach. Ihre persönlichen Einstellungenkönnen Sie komfortabel im Telefoniecenter unter www.telekom.de/sprachbox-einstellungen vornehmen. Mit der kostenfreien SprachBox Pro App empfangenSie neue Sprachnachrichten und Faxe direkt auf Ihrem Smartphone und/oderTablet. Die für die Anmeldung notwendigen Zugangsdaten können Sie kostenfrei unter der Rufnummer 0800 330 1000 anfordern.2 1oder6 1oder6 7Hörer abnehmen und Wählton abwartenTastenfolge eingeben für AWS-sofort Tastenfolge eingeben für AWS-nichtmelden Tastenfolge eingeben für AWS-besetztBestätigung abwartenHörer auflegenHinweis: Wenn Sie die AWS deaktivieren und die als Weiterleitungsziel eingegebeneZielrufnummer löschen möchten, drücken Sie vor Auswahl der AWS zwei Mal die2 1 .Raute-Taste, z. B.Unter www.telekom.de können Sie im Kundencenter Ihren Anschluss selbst konfigurieren und die Einstellungen für die Anrufweiterschaltung vornehmen.Die Aktivierung einer Anrufweiterschaltung zu den Notrufnummern 110 und112, zu Dienste-Rufnummern, die mit 0137, 0138 oder 018 beginnen, sowiezu Rufnummern, die für abgehende Verbindungen gesperrt sind, ist nicht möglich.Flexible Festlegung desZeitintervalls zur AnrufweiterschaltungNeben den Standard-Einstellungen für die AWS haben Sie die Möglichkeit, denZeitpunkt der Umleitung auf eine andere Rufnummer oder die SprachBox in5-Sekunden-Schritten frei zu bestimmen – über die Tastatur Ihres Telefons odermit Unterstützung des SprachBox Serviceteams unter der kostenfreien Rufnummer 0800 330 4747.Zeitwert für die AWS-nichtmelden ändernSie können den Zeitwert in 5er-Schritten zwischen 5 und 60 Sekunden wählen. Hörer abnehmen und Wählton abwarten6 1 Tastenfolge eingebenZielrufnummer eingebenZeitwert Zeitwert eingebenRaute-Taste drückenBestätigung abwartenHörer auflegen12Automatische Einrichtung der SprachBoxSobald Ihr neuer Anschluss oder Ihr neuer Tarif im Festnetz der Telekom eingerichtet ist, wird Ihnen automatisch eine SprachBox hierfür eingeschaltet. Sienimmt dann Ihre Anrufe an, wenn Sie nicht ans Telefon gehen. Anschließendmeldet sich die SprachBox per Anruf bei Ihnen. Mit der SprachBox Pro App können Sie auf Sprachnachrichten und Faxe zugreifen sowie Einstellungen fürSprachBox und Telefonie vornehmen. Unter email.t-online.de gelangen Sieauch online direkt zu Ihren Nachrichten.SprachBox vom eigenen Anschluss aus anwählenVon Ihrem Anschluss aus erreichen Sie Ihre SprachBox über die kostenfreieRufnummer 0800 330 2424 und können Ihre Nachrichten abfragen oder Einstellungen vornehmen.An vielen Telefonen erfolgt durch längeres Drücken der Taste 1eine automatische Verbindung zur SprachBox.1) Die Leistungsmerkmale Anklopfen, Rückfragen/Makeln, Dreierkonferenz, Anrufweiterschaltung bei besetzt,Rückruf bei besetzt und Rückruf bei nichtmelden stehen aufgrund der laufenden Modernisierung unseres Netzes an manchen Anschlüssen erst zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung.2) Die für die SprachBox geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sieunter www.telekom.de/agb13

SprachBox – Ihr KostenfreierAnrufbeantworter1SprachBox ausschalten Hörer abnehmenSprachBox anwählen4Zifferntaste drücken, SprachBox wird ausgeschaltet Hörer auflegenAuf dieselbe Weise können Sie die SprachBox wieder einschalten.PIN für die Fernabfrage einrichtenWenn Sie die SprachBox unterwegs abfragen möchten, benötigen Sie einevon Ihnen definierte PIN. Hörer abnehmenSprachBox anwählen3 4 1Tastenfolge eingeben1Mit Zifferntaste PIN für die Fernabfrage einrichten oder ändernPIN für die Nachrichtenabfrage mit dem eigenen TelefonUm Ihre SprachBox auch am eigenen Anschluss vor fremdem Zugriff zu schützen, können Sie eine PIN für die Nachrichtenabfrage einrichten. Hörer abnehmenSprachBox anwählen3 4 1Tastenfolge eingeben2 Mit Zifferntaste PIN für die Abfrage mit dem eigenen Telefonein-/ausschaltenWichtig: Bei der PIN-Eingabe müssen die Ziffern auf dem Telefon eingetipptwerden. Dabei sollte kein Lautsprecher eingeschaltet sein, sonst können Rückkopplungen auftreten, wodurch die SprachBox Ihre Eingabe möglicher weisenicht erkennt.Nachrichten vom eigenen Anschluss aus abfragenHörer abnehmenSprachBox anwählen1Mit Zifferntaste Nachrichten abfragenBedienmöglichkeiten während der Nachrichtenabfrage1Aktuelle Nachricht wiederholen2Pause ein/aus3Nächste Nachricht7Automatischer Rückruf beim Anrufer9Nachricht löschen9Alle abgefragten Nachrichten löschen0Zurück ins Hauptmenü14RückruffunktionWährend Sie Nachrichten abfragen, können Sie durch Drücken der 7 direkt mitIhrem Anrufer verbunden werden, ohne die Rufnummer einzugeben. DerRückruf erfolgt zu den gleichen Konditionen wie ein Anruf von Ihrem Anschluss aus. Hörer abnehmenSprachBox anwählen und Nachrichten abfragen7Zifferntaste drückenè Sie werden direkt mit dem Anrufer verbunden.è Nach Beenden des Gesprächs oder durch Drücken der Raute Taste während des Gesprächs oder des Verbindungsaufbausgelangen Sie automatisch zurück zur Nachrichtenabfrage.SprachBox unterwegs anwählen, bei eingeschalteter BoxHörer abnehmen Eigene Rufnummer wählenMit Stern-Taste Begrüßung unterbrechenNach Aufforderung PIN eingebenMit Stern-Taste Eingabe bestätigenWenn die SprachBox ausgeschaltet ist, ist von unterwegs das Einschalten überwww.telekom.de/sprachbox-einstellungen, ein direkter Zugriff auf Ihre Nachrichten über email.t-online.de oder beides komfortabel über die SprachBoxPro App möglich. Alternativ rufen Sie bitte das SprachBox Serviceteam unterder kostenfreien Rufnummer 0800 330 4747 an.Begrüßungstext ändernBei der Bereitstellung ist Ihre SprachBox so voreingestellt, dass Ihre Anrufermit dem Standard-Begrüßungstext „Guten Tag, Sie sind verbunden mit derSprachBox des Anschlusses Rufnummer “ begrüßt werden.Einfügen Ihres Namens in die StandardbegrüßungWenn Sie die Standardbegrüßung nutzen, können Sie anstatt der Rufnummerauch Ihren Namen verwenden. Hörer abnehmenSprachBox anwählen3 1Tastenfolge drücken2 Zifferntaste drücken, Ihren Namen aufsprechenund den Anweisungen folgen1) Die für die SprachBox geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sieunter www.telekom.de/agb15

SprachBox – Ihr KostenfreierAnrufbeantworter1Persönlicher BegrüßungstextEine individuelle Begrüßung für Ihre Anrufer: So erkennen alle gleich, ob sierichtig verbunden sind. Und Sie geben Ihrer SprachBox eine persönliche Note.Hörer abnehmenSprachBox anwählen3 1Tastenfolge drücken1 Zifferntaste drücken, anschließend den persönlichen Be grüßungstext a ufsprechen und den Anweisungen folgenAnsagebetriebWenn Sie Ihre SprachBox auf reinen Ansagebetrieb umschalten, hören AnruferIhre Ansage, können aber keine Nachrichten hinterlassen.Hörer abnehmenSprachBox anwählen3 4 4Tastenfolge drücken Mit Stern-Taste in den Ansagebetrieb wechseln und den Anweisungen folgenRufannahme durch die SprachBoxBei der Bereitstellung ist Ihre SprachBox so voreingestellt, dass sie Anrufenach 25 Sekunden Klingeln für Sie annimmt. Entscheiden Sie, wann dieSprachBox für Sie abnimmt.3 2Hörer abnehmenSprachBox anwählenTastenfolge eingebenè Ihnen wird die derzeitige Einstellung genannt.Wählen Sie eine der folgenden Möglichkeiten:1 Rufannahme nach einer Zeit zwischen 5 und 60 Sekundenoder sofort2Rufannahme bei besetzt3 Rufannahme nach einer Zeit zwischen 5 und 60 Sekundenund bei besetzt4Anruf sofort zu einer anderen Rufnummer weiterleitenWichtig: Wenn Sie Anrufe zu einer anderen Rufnummer weiterleiten, nimmt IhreSprachBox keine Anrufe mehr entgegen. Dies können Sie rück gängig machen,indem Sie im Hauptmenü mit der Tastenfolge 3 2 die Rufannahme festlegen.16Benachrichtigung bei AnrufenNach Erhalt einer Nachricht informiert Sie Ihre SprachBox zwischen 09:00 und21:00 Uhr kostenfrei bis zu 10 Mal in immer größeren Abständen per Anruf anIhren Festnetz-Anschluss. Auch die Benachrichtigung per SMS an das TelekomHandy oder Ihren Festnetz-Anschluss ist kostenfrei.Hörer abnehmen SprachBox anwählen und eine der folgenden Tastenkombinationen eingeben:3 3 1Benachrichtigung per SMS einschalten3 3 2 Benachrichtigung per Telefon einschalten und Benachrichtigungszeitraum festlegen3 3 3 Benachrichtigung bei Anrufen ohne hinterlassene Nachricht einschaltenWichtig: Sie können die Benachrichtigung mit den gleichen Tastenkombinationenauch ausschalten. Denken Sie bitte daran, Ihre Nachrichten dann vom eigenen Anschluss aus unter der kostenfreien Rufnummer 0800 330 2424 abzufragen.Menüsprache wechselnSie können sich auch in englischer Sprache durch das Menü führen lassen.3 4 21Hörer abnehmenSprachBox anwählenTastenfolge eingebenMit Zifferntaste zur Menüsprache Englisch wechselnFaxfunktionWenn bei der Nachrichtenabfrage neue Faxe vorliegen, geben Sie die Ruf nummer ein, unter der die Faxe ausgedruckt werden sollen. Wenn Sie dieseFaxnummer häufig nutzen, bietet das System an, sie als Standard-Faxnummer zu speichern.Tipp: Auf Ihre Faxnachrichten können Sie auch ganz einfach online unteremail.t-online.de oder über die SprachBox Pro App der Telekom zugreifen.SprachBox im WebMit der SprachBox am modernen Telefonanschluss können Sie Ihre Nachrichtenauch bequem von einem PC aus abrufen. Das geht an jedem beliebigen Ort überIhr Telekom E-Mail-Postfach. Postfach und Zugangsdaten erhalten Sie kostenfreiunter der Rufnummer 0800 330 1000. Ihre persönlichen Einstellungen könnenSie bequem im Telefoniecenter unter www.telekom.de/sprachbox-einstellungenvornehmen.1) Die für die SprachBox geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sieunter www.telekom.de/agb17

SprachBox – Ihr KostenfreierAnrufbeantworter1SMS iM FESTNETZSprachBox Pro AppMit der kostenfreien SprachBox Pro App empfangen Sie neue Sprachnachrichten und Faxe direkt auf Ihrem Smartphone und/oder Tablet. Per App könnenSie auch ganz einfach Ihre persönlichen Einstellungen – wie Ihren Begrüßungs text und Rufannahme durch die SprachBox – anpassen. Laden Sie die Appjetzt herunter – in Ihrem App Store oder hier:Die Nutzung von SMS im Festnetz der Telekom ist mit dem LeistungsmerkmalRufnummernanzeige (CLIP) möglich. Mit dem Short Message Service (SMS)erreichen Sie jeden Festnetz- und Mobilfunk-Anschluss sowie E-Mail-Adressenund Faxgeräte. Mit SMS-fähigen Telefonen der Telekom können Sie sofort loslegen. Bei Endgeräten anderer Hersteller überprüfen Sie bitte zunächst, obunter „SMS-Zentrum 1 (SMS-Sendezentrum)“ die Rufnummer 0193010 voreingestellt ist, und tragen Sie diese falls nötig ein. Ohne das LeistungsmerkmalCLIP am Telekom Anschluss und/oder SMS-fähiges Telefon (Endgerät) werdenempfangene SMS am Telefon vorgelesen. Die Rufnummer des Absenders wirdhierbei angesagt.Tipp: Die für die Anmeldung notwendigen Zugangsdaten können Sie kostenfreiunter der Rufnummer 0800 330 1000 anfordern.Schnelle Hilfe5 Im SprachBox Menü weitere Informationen zu einemMenüpunkt aufrufen5 Kostenfreie Verbindung aus dem SprachBox Menü zueinem Service-MitarbeiterHinweis Beschreibung der SprachBox unter www.telekom.de/sprachbox Antworten auf die häufigsten Fragen sowie Bedienungsanleitungenunter www.telekom.de/sprachbox-hilfe Für die SprachBox geltende allgemeine Geschäftsbedingungen unter www.telekom.de/agb Weitere Informationen zur SprachBox erhalten Sie unter derkostenfreien Rufnummer 0800 330 4747oder per E-Mail an [email protected] der Zeit zwischen 23:00 Uhr und 07:00 Uhr werden keine Sprach-SMS zugestellt. Um mit einem SMS-fähigen Endgerät auch während der Nachtruhe SMSzu empfangen, können Sie Ihre Rufnummer per SMS mit dem Text „ANMELD“an die 8888 senden.SMS-WeiterleitungSo erreichen SMS Sie nahezu weltweit, z. B. auf einem Handy oder per E-Mail:Richten Sie einfach eine Weiterleitung auf Ihre Mobilfunk-Nummer oder IhreE-Mail-Adresse ein. Innerhalb Deutschlands können Sie Ihre SMS auch auf einanderes SMS-fähiges Festnetz-Telefon oder eine Faxnummer weiterleiten lassen. Um z. B. die SMS-Weiterleitung auf ein Handy einzurichten, senden Sieeine SMS mit dem Inhalt „WZIEL (Leerzeichen) MF (Leerzeichen) Zielrufnummer (z. B. 01711234567)“ an die 8888. Statt „MF“ (für Mobilfunk)können Sie auch „TEL“ (für einen Festnetz-Anschluss), „FAX“ (für eineFaxnummer) oder „MAIL“ (für eine E-Mail-Adresse) angeben.1) Die für die SprachBox geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sieunter www.telekom.de/agb2) Die gültigen Preise finden Sie auf www.telekom.de/agb unter „Sonstige Dienste im Festnetz“.19

PIN ÄNDERNANSCHLUSS-SPERRe FÜRABGEHENDE A NRUFEVor der erstmaligen Einrichtung einer Sperre oder Freigabe bestimmter Verbindungen müssen Sie die voreingestellte PIN (Geheimzahl) ändern. Die vierstellige Zahl legen Sie ganz individuell selbst fest. Einzige Einschränkung: Ihre PINdarf nicht aus vier gleichen Ziffern bestehen, z. B. 7777.Diese Funktion sorgt dafür, dass niemand von Ihrem Anschluss aus ohne IhrEinverständnis beliebig telefonieren kann. Ihren individuellen Anforderungenentsprechend legen Sie fest, welche Verbindungen Sie von Ihrem Anschlussaus nicht zulassen möchten. Die Notrufnummern 110 und 112 können nichtgesperrt werden. Vor erstmaliger Verwendung der PIN muss diese geändertwerden (siehe Seite 20).Das schützt Sie vor dem Risiko des Missbrauchs Ihres Anschlusses:Hörer abnehmen und Wählton abwarten Tastenfolge eingeben9 9 PIN-Alt(PIN ist auf 0000 voreingestellt)PIN-Neu PIN-NeuHinweis: Die PIN gilt für folgende Leistungsmerkmale: Anschluss-Sperre, Rufnummernsperre, Annahme erwünschter Anrufer, Abweisen unerwünschter Anrufer, Abweisen von Belästigern, ständige Unterdrückung der Rufnummernübermittlung und das Zurücksetzen der Leistungsmerkmale.Alle abgehenden Anrufe sperrenHörer abnehmen und Wählton abwarten0 3 PINTastenfolge eingebenBestätigung abwartenHörer auflegen0 3 prüfen Sie die Aktivierung, mit der TastenfolgeMit der Tastenfolge0 3 PIN schalten Sie die Sperre aller Anrufe wieder aus.Anrufe zu 0900-Rufnummern sperrenHörer abnehmen und Wählton abwarten0 5 1 PINTastenfolge eingebenBestätigung abwartenHörer auflegenMit der Tastenfolge0 5 1 PINmern wieder aus.0 5 prüfen Sie die Aktivierung, mit der Tastenfolgeschalten Sie die Sperre aller Anrufe zu 0900-Rufnum-Anrufe zu 0137-Rufnummern sperrenHörer abnehmen und Wählton abwarten0 5 2 PINTastenfolge eingebenBestätigung abwartenHörer auflegenMit der Tastenfolge0 5 2 PINmern wieder aus.200 5 prüfen Sie die Aktivierung, mit der Tastenfolgeschalten Sie die Sperre aller Anrufe zu 0137-Rufnum-21

ANSCHLUSS-SPERRE FÜRABGEHENDE A NRUFERufnummern SPERRE FÜRABGEHENDE A NRUFEAnrufe zu 0180-Rufnummern sperrenHörer abnehmen und Wählton abwarten0 5 3 PINTastenfolge eingebenBestätigung abwartenHörer auflegenMit der Rufnummernsperre können Sie ganz gezielt ausge wählte Zielruf nummern sperren oder zulassen. Hierbei gibt es zwei Varianten:Mit der Tastenfolge0 5 3 PINmern w

Telekom Deutschland GmbH 53262 Bonn GUT INFORMIERT Bei Fragen erreichen Sie uns unter der kostenfreien Rufnummer 0800 330 1000. Besuchen Sie uns im Telekom Shop oder im Internet unter www.telekom.de Wählen Sie die kostenfreie Rufnummer 0800 330 2424, wenn Sie Ihre SprachBox einrichten oder anwählen,