Transcription

EWMHIGHTEC WELDING GmbHDr.-Günter-Henle-Straße 8 D-56271 MündersbachPhone: 49 2680 181 0 Fax: 49 2680 181 244www.ewm.de [email protected]ßgeräte zum WIG- und E-Hand-SchweißenTETRIX 301, 351, 421, 521 COMFORT activArcVor Inbetriebnahme unbedingt Betriebsanleitung lesen!Bei Nichtlesen besteht Gefahr!Gerät darf nur von Personen bedient werden, die mit den einschlägigen Sicherheitsvorschriftenvertraut sind!Die Geräte sind mit der Konformitätskennzeichnung gekennzeichnet und erfüllen somit die EG- Niederspannungsrichtlinie (2006/95/ EG) EG- EMV- Richtlinie (2004/108/ EG)Geräte können entsprechend IEC 60974, EN 60974, VDE 0544 in Umgebung mit erhöhterelektrischer Gefährdung eingesetzt werden. 2009Der Inhalt der Betriebsanleitung begründet keinerlei Ansprüche seitens des Käufers.Das Urheberrecht an dieser Betriebsanleitung verbleibt beim Hersteller.Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung.Änderungen vorbehalten!Art. Nr.: 099-000089-EWM00Stand: 14.09.2009

Mündersbach, 25.02.2009Sehr geehrter Kunde,Vielen Dank für Ihren Auftrag.Premium Qualität - Made in Germany! und dazu drei Jahre Garantie.Die Geräte von EWM überzeugen durch innovative Technik, größte Bedienungsfreundlichkeit undmodernste Inverter- und Steuerungstechnologie. So wird einfaches, effizientes undressourcenschonendes Schweißen mit hoher Wirtschaftlichkeit möglich!Die Perfektion kommt nicht von ungefähr: Jede einzelne Komponente unterzieht sich einer 100%-igenPrüfung und das Gerät wird vor der Auslieferung „freigeschweißt“.Unser umfassendes Serviceangebot und das hochentwickelte, moderne EWM-Qualitätsmanagementgarantieren weltweit Premium Qualität „Made in Germany“ und eine 3-jährige Garantie.Durch konstante Weiterentwicklung und Optimierung sind wir zum deutschen Marktführer in derLichtbogenschweißgeräteherstellung gewachsen. Unsere Fertigungs-, Schulungs- undServicestandorten sind weltweit vertreten und bieten Ihnen ein umfassendes Service- undBeratungsangebot.In der beigelegten Betriebsanleitung finden Sie alles zur Inbetriebnahme des Gerätes, Sicherheits- undWartungs- und Pflegehinweise, technische Daten sowie Informationen zur Garantie. Um optimaleSchweißprozesse zu erzeugen und einen sicheren, langjährigen Betrieb des Gerätes zu gewährleisten,ist es sehr wichtig, alle unsere Hinweise zu beachten.Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen und freuen uns auf eine langjährige und vor allem erfolgreicheZusammenarbeit mit Ihnen.Mit freundlichen GrüßenEWM HIGHTEC WELDING GmbHBernd SzczesnyGeschäftsführung

Geräte- und FirmendatenTragen Sie hier bitte die EWM-Gerätedaten und Ihre Firmendaten in die entsprechenden Felderein.TYP:EWM HIGHTEC WELDING GMBHD-56271 n / FirmennameKunden / FirmennameStraße und HausnummerStraße und HausnummerPostleitzahl / OrtPostleitzahl / OrtLandLandStempel / Unterschrift des EWM-VertriebspartnersStempel / Unterschrift des EWM-VertriebspartnersDatum der AuslieferungDatum der Auslieferung

InhaltHinweise zum Gebrauch dieser Betriebsanleitung1Inhalt1 Inhalt .42 Sicherheitshinweise.72.1 Hinweise zum Gebrauch dieser Betriebsanleitung .72.2 Allgemein .92.3 Transport und Aufstellen .122.3.1Kranen .132.4 Umgebungsbedingungen .142.4.1Im Betrieb .142.4.2Transport und Lagerung .143 Technische Daten.153.1 TETRIX 301-521 .154 Gerätebeschreibung .164.1 TETRIX 301-521 .164.1.1Frontansicht .164.1.2Rückansicht .184.2 Gerätesteuerung - Bedienelemente.204.2.1.1 Funktionsablauf .225 Funktionsbeschreibung.245.1 Bedienungskonzepte.245.1.1Manuelle, herkömmliche Bedienung (JOB 0) .245.1.2Schweißaufgaben (JOBs) speichern .255.1.2.1 Anzeige und Änderung der JOB-Nummer .255.1.3Schweißdatenanzeige .255.1.3.1 Schweißparametereinstellung.255.2 WIG-Schweißen .265.2.1Lichtbogenzündung .265.2.1.1 HF-Zündung .265.2.1.2 Liftarc-Zündung .265.2.2Zwangsabschaltung.265.2.3Funktionsabläufe / Betriebsarten.275.2.3.1 Zeichenerklärung.275.2.3.2 2-Takt-Betrieb.285.2.3.3 4-Takt-Betrieb.295.2.3.4 SpotArc.305.2.3.5 2-Takt-Betrieb C-Version.325.2.4Pulsen, Funktionsabläufe .335.2.4.1 2-Takt-Betrieb.335.2.4.2 4-Takt-Betrieb.335.2.5Puls-Varianten .345.2.5.1 Pulsen (thermisches Pulsen) .345.2.5.2 kHz-Pulsen (metallurgisches Pulsen) .355.2.5.3 Puls-Automatik nstellung.365.2.7.1 Gastest .365.2.8Schweißbrenner (Bedienungsvarianten) .375.2.8.1 Brennertaster tippen (Tipp-Funktion) .375.2.9Einstellung Brennermodus und Up-/Down-Geschwindigkeit.385.2.9.1 WIG-Standardbrenner (5-polig).395.2.9.2 WIG-Up-/Downbrenner (8-polig) .415.2.9.3 Potibrenner (8-polig).435.2.9.4 RETOX TIG Brenner (12 polig) .445.2.10 Einstellung des 1. Sprungs .455.3 E-Hand-Schweißen .465.3.1Anwahl und Einstellung .464Art. Nr.: 099-000089-EWM00

InhaltHinweise zum Gebrauch dieser BetriebsanleitungHotstart . 465.3.2.1 Hotstartstrom. 465.3.2.2 Hotstartzeit . 475.3.3Arcforce . 475.3.4Antistick . 475.4 Schlüsselschalter . 475.5 Fernsteller . 485.5.1Handfernsteller RT 1 . 485.5.2Handfernsteller RTP 1. 485.5.3Handfernsteller RTP 2. 485.5.4Handfernsteller RTP 3. 485.5.5Fußfernsteller RTF 1 .495.6 Schnittstellen zur Automatisierung . 505.6.1WIG- Automatenschnittstelle. 505.6.2Fernstelleranschlussbuchse, 19-polig . 515.7 Erweiterte Einstellungen . 525.7.1Slopezeiten für Absenkstrom AMP% bzw. Pulsflanken einstellen.525.7.2Betriebsart WIG-2-Takt C-Version . 535.7.3WIG-Potibrenneranschluss konfigurieren . 545.7.4Schweißstromdarstellung (Start-, Absenk-, End- und Hotstart-Strom) . 555.7.5Rampenfunktion Fußfernsteller RTF 1 . 565.8 Menüs und Untermenüs der Gerätesteuerung . 575.8.1Direktmenüs (Parameter im direkten Zugriff) . 575.8.2Expertmenü (WIG). 575.8.3Gerätekonfigurationsmenü . 586 Inbetriebnahme . 616.1 Allgemeine Hinweise. 616.2 Aufstellen . 616.3 Gerätekühlung . 616.4 Anwendungsbereich - Bestimmungsgemäße Verwendung. 626.5 Werkstückleitung, Allgemein. 626.6 Netzanschluss. 636.6.1Netzform . 636.7 Schweißbrennerkühlung . 646.7.1Allgemein. 646.7.2Übersicht Kühlmittel. 646.7.3Kühlmittel einfüllen . 656.8 WIG-Schweißen. 666.8.1Anschluss Schweißbrenner. 666.8.2Anschluss Werkstückleitung. 676.8.3Brenneranschlussvarianten, Anschlussbelegungen . 676.8.4Schutzgasversorgung. 676.8.4.1 Anschluss Schutzgasversorgung. 686.8.4.2 Einstellung Schutzgasmenge.696.9 E-Hand-Schweißen. 696.9.1Anschluss Elektrodenhalter und Werkstückleitung . 706.10 PC-Schnittstelle . 717 Wartung und Prüfung . 727.1 Allgemeine Hinweise. 727.2 Reinigung. 727.3 Prüfung . 737.3.1Prüfgeräte. 737.3.2Umfang der Prüfung . 747.3.3Sichtprüfung . 747.3.4Messen der Leerlaufspannung. 747.3.5Messung des Isolationswiderstandes. 747.3.6Messen des Ableitstromes (Schutzleiter- und Berührungsstrom). 755.3.2Art. Nr.: 099-000089-EWM005

InhaltHinweise zum Gebrauch dieser Betriebsanleitung891011126Messung des Schutzleiterwiderstandes .757.3.77.3.8Funktionsprüfung des Schweißgerätes .757.3.9Dokumentation der Prüfung.757.4 Reparaturarbeiten .767.5 Entsorgung des Gerätes .777.5.1Herstellererklärung an den Endanwender .777.6 Einhaltung der RoHS-Anforderungen .77Garantie .788.1 Allgemeine Gültigkeit .788.2 Garantieerklärung .79Betriebsstörung, Ursachen und Abhilfen .809.1 Fehlermeldungen (Stromquelle) .809.2 Schweißparameter auf Werkseinstellung zurücksetzen .819.3 Softwareversion der Gerätesteuerung anzeigen .829.4 Allgemeine Betriebsstörungen .839.4.1Automatenschnittstelle.83Zubehör .8410.1 Schweißbrenner, Elektrodenhalter und Werkstückleitung .8410.1.1 TETRIX 301 .8410.1.2 TETRIX 351, 421 .8410.1.3 TETRIX 521 .8410.2 Fernsteller und Zubehör.8410.3 Optionen.8510.4 Allgemeines Zubehör .8510.4.1 TETRIX 301 .8510.4.2 TETRIX 351-521.8510.5 Computerkommunikation .85Schaltpläne .8611.1 TETRIX 301 COMFORT .8611.2 TETRIX 351 COMFORT .8911.3 TETRIX 421 COMFORT .9211.4 TETRIX 521 COMFORT .95Anhang A.9812.1 Konformitätserklärung .98Art. Nr.: 099-000089-EWM00

SicherheitshinweiseHinweise zum Gebrauch dieser Betriebsanleitung2Sicherheitshinweise2.1Hinweise zum Gebrauch dieser BetriebsanleitungGEFAHRArbeits- oder Betriebsverfahren, die genau einzuhalten sind, um eine unmittelbarbevorstehende schwere Verletzung oder den Tod von Personen auszuschließen. Der Sicherheitshinweis beinhaltet in seiner Überschrift das Signalwort „GEFAHR“ mit einemgenerellen Warnsymbol. Außerdem wird die Gefahr mit einem Piktogramm am Seitenrand verdeutlicht.WARNUNGArbeits- oder Betriebsverfahren, die genau einzuhalten sind, um eine mögliche, schwereVerletzung oder den Tod von Personen auszuschließen. Der Sicherheitshinweis beinhaltet in seiner Überschrift das Signalwort „WARNUNG“ miteinem generellen Warnsymbol. Außerdem wird die Gefahr mit einem Piktogramm am Seitenrand verdeutlicht.VORSICHTArbeits- oder Betriebsverfahren, die genau einzuhalten sind, um eine mögliche, leichteVerletzung von Personen auszuschließen. Der Sicherheitshinweis beinhaltet in seiner Überschrift das Signalwort „VORSICHT“ miteinem generellen Warnsymbol. Die Gefahr wird mit einem Piktogramm am Seitenrand verdeutlicht.VORSICHTArbeits- und Betriebsverfahren, die genau einzuhalten sind, um Beschädigungen oderZerstörungen des Produkts zu vermeiden. Der Sicherheitshinweis beinhaltet in seiner Überschrift das Signalwort „VORSICHT“ ohneein generelles Warnsymbol. Die Gefahr wird mit einem Piktogramm am Seitenrand verdeutlicht.HINWEISTechnische Besonderheiten, die der Benutzer beachten muss. Der Hinweis beinhaltet in seiner Überschrift das Signalwort „HINWEIS“ ohne ein generellesWarnsymbol. Hinweise werden mit dem Symbol „Hand“ am Seitenrand verdeutlicht.Art. Nr.: 099-000089-EWM007

SicherheitshinweiseHinweise zum Gebrauch dieser BetriebsanleitungHandlungsanweisungen und Aufzählungen, die Ihnen Schritt für Schritt vorgeben, was in bestimmtenSituationen zu tun ist, erkennen Sie am Blickfangpunkt z. B.: Buchse der Schweißstromleitung in entsprechendes Gegenstück einstecken und verriegeln.SymbolBeschreibungBetätigenNicht BetätigenDrehenSchalten001Gerät ausschalten1Gerät einschaltenENTER (Menüeinstieg)NAVIGATION (Navigieren im Menü)EXIT (Menü verlassen)Zeitdarstellung (Beispiel: 4 s warten / betätigen)Unterbrechnung in der Menüdarstellung (weitere Einstellmöglichkeiten möglich)Werkzeug nicht notwendig / nicht benutzenWerkzeug notwendig / benutzen8Art. Nr.: 099-000089-EWM00

trischer Schlag!Schweißgeräte verwenden hohe Spannungen, die bei Berührungen zulebensgefährlichen Stromschlägen und Verbrennungen führen können. Auch beimBerühren niedriger Spannungen kann man erschrecken und in der Folge verunglücken. Öffnen des Gerätes ausschließlich durch sachkundiges Fachpersonal! Keine spannungsführenden Teile am Gerät berühren! Anschluss- und Verbindungsleitungen müssen mängelfrei sein! Schweißbrenner und Stabelektrodenhalter isoliert ablegen! Ausschließlich trockene Schutzkleidung tragen!Elektromagnetische Felder!Durch die Stromquelle können elektrische oder elektromagnetische Felder entstehen, dieelektronische Anlagen wie EDV-, CNC-Geräte, Telekommunikationsleitungen, Netz-,Signalleitungen und Herzschrittmacher in ihrer Funktion beeinträchtigen können. Wartungsvorschriften einhalten! (siehe Kap. Wartung und Prüfung) Schweißleitungen vollständig abwickeln! Strahlungsempfindliche Geräte oder Einrichtungen entsprechend abschirmen! Herzschrittmacher können in ihrer Funktion beeinträchtigt werden (Bei Bedarf ärztlichen Rateinholen).Keine unsachgemäßen Reparaturen und Modifikationen!Um Verletzungen und Geräteschäden zu vermeiden, darf das Gerät nur vonsachkundigen, befähigten Personen repariert bzw. modifiziert werden!Garantie erlischt bei unbefugten Eingriffen! Im Reparaturfall befähigte Personen (sachkundiges Servicepersonal) beauftragen!WARNUNGUnfallgefahr bei Außerachtlassung der Sicherheitshinweise!Nichtbeachtung der Sicherheitshinweise kann lebensgefährlich sein! Sicherheitshinweise dieser Anleitung sorgfältig lesen! Landesspezifische Unfallverhütungsvorschriften beachten! Personen im Arbeitsbereich auf die Einhaltung der Vorschriften hinweisen!Verletzungsgefahr durch Strahlung oder Hitze!Lichtbogenstrahlung führt zu Schäden an Haut und Augen.Kontakt mit heißen Werkstücken und Funken führt zu Verbrennungen. Trockene Schutzkleidung (z. B. Schweißschild, Handschuhe, etc.) gemäß den einschlägigenVorschriften des entsprechenden Landes tragen! Unbeteiligte Personen durch Schutzvorhänge oder Schutzwände gegen Strahlung undBlendgefahr schützen!Explosionsgefahr!Scheinbar harmlose Stoffe in geschlossenen Behältern können durch ErhitzungÜberdruck aufbauen. Behälter mit brennbaren oder explosiven Flüssigkeiten aus dem Arbeitsbereich entfernen! Keine explosiven Flüssigkeiten, Stäube oder Gase durch das Schweißen oder Schneidenerhitzen!Art. Nr.: 099-000089-EWM009

SicherheitshinweiseAllgemeinWARNUNGRauch und Gase!Rauch und Gase können zu Atemnot und Vergiftungen führen! Weiterhin können sichLösungsmitteldämpfe (chlorierter Kohlenwasserstoff) durch die ultraviolette Strahlungdes Lichtbogens in giftiges Phosgen umwandeln! Für ausreichend Frischluft sorgen! Lösungsmitteldämpfe vom Strahlungsbereich des Lichtbogens fernhalten! Ggf. geeigneten Atemschutz tragen!Feuergefahr!Durch die beim Schweißen entstehenden hohen Temperaturen, sprühenden Funken,glühenden Teile und heißen Schlacken können sich Flammen bilden.Auch vagabundierende Schweißströme können zu Flammenbildung führen! Auf Brandherde im Arbeitsbereich achten! Keine leicht entzündbaren Gegenstände, wie z. B. Zündhölzer oder Feuerzeuge mitführen. Geeignete Löschgeräte im Arbeitsbereich zur Verfügung halten! Rückstände brennbarer Stoffe vom Werkstück vor Schweißbeginn gründlich entfernen. Geschweißte Werkstücke erst nach dem Abkühlen weiterverarbeiten.Nicht in Verbindung mit entflammbarem Material bringen! Schweißleitungen ordnungsgemäß verbinden!VORSICHTLärmbelastung!Lärm über 70 dBA kann dauerhafte Schädigung des Gehörs verursachen! Geeigneten Gehörschutz tragen! Im Arbeitsbereich befindliche Personen müssen geeigneten Gehörschutz tragen!10Art. Nr.: 099-000089-EWM00

SicherheitshinweiseAllgemeinVORSICHTPflichten des Betreibers!Im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) ist die jeweilige nationale Umsetzung derRahmenrichtlinien zu beachten und einzuhalten! Nationale Umsetzung der Rahmenrichtlinie (89/391/EWG) sowie die dazugehörigenEinzelrichtlinien. Insbesondere die Richtlinie (89/655/EWG) über die Mindestvorschriften für Sicherheit undGesundheitsschutz bei Benutzung von Arbeitsmitteln durch Arbeitnehmer bei der Arbeit. Die Unfallverhütungsvorschriften des jeweiligen Landes (z. B. in Deutschland die BGV D 1). Das sicherheitsbewusste Arbeiten des Anwenders in regelmäßigen Abständen prüfen!Schäden durch Fremdkomponenten!Die Herstellergarantie erlischt bei Geräteschäden durch Fremdkomponenten! Ausschließlich Systemkomponenten und Optionen (Stromquellen, Schweißbrenner,Elektrodenhalter, Fernsteller, Ersatz- und Verschleißteile, etc.) aus unserem Lieferprogrammverwenden! Zubehörkomponente nur bei ausgeschalteter Stromquelle an Anschlussbuchse einsteckenund verriegeln!Elektromagnetische Störungen!Entsprechend IEC 60974-10 sind die Geräte zur Verwendung in Industriegebietenvorgesehen. Werden sie z. B. in Wohngebieten eingesetzt, können Schwierigkeitenauftreten, wenn elektromagnetische Verträglichkeit sichergestellt werden soll. Beeinflussung anderer Geräte überprüfen!Art. Nr.: 099-000089-EWM0011

SicherheitshinweiseTransport und Aufstellen2.3Transport und AufstellenWARNUNGFalsche Handhabung von Schutzgasflaschen!Falscher Umgang mit Schutzgasflaschen kann zu schweren Verletzungen mit Todesfolgeführen. Anweisungen der Gashersteller und der Druckgasverordnung befolgen! Schut

EWM HIGHTEC WELDING GmbH Dr.-Günter-Henle-Straße 8 † D-56271 Mündersbach Phone: 49 26