Transcription

Investing in InfrastructureInfrastruktur Investments im Rahmendes Liability-driven InvestmentKonzeptes der UNIQA InsuranceGroupArnd MÜNKERSprecher der Geschäftsführung UNIQA Capital Markets GmbHLeiter UNIQA Group Asset Management8. September 2015

Inhalt Markt Status-quo3 Infrastrukturinvestitionen4-9 UNIQA Investmentansatz10-13 Regulatorisches Umfeld14-192

Aktuelle RenditeerwartungenDie Renditeerwartungen haben sich seit demAnfang der Finanzkrise deutlich reduziertDeutliche Senkung der BBB Corp. Spreadsin Europa durch das QE-Programm der EZBBBB EUR Corporate-Rendite nun bei ca. 180bps (-50%) im Vergleich zu 2010Alternative Investments Abwägungen:Infrastruktur10-jährige BBB Corp. Anleihe Yield-Kurven10-jährige BBB Corp. Anleihe Spread-Kurven* EUR, GBP, USD* EUR, GBP, USDSource: Bloomberg (Stand: 27.08.2015)3

Bridging The GapInfrastruktur Investitionen sind einer derwichtigsten Treiber für Wachstum undBeschäftigung einer VolkswirtschaftDemographicdevelopmentsGrowing infrademandPublic financeconstraintsLong-termopportunitiesClimate changePrivate sectorroleTechnologicalprogressNeed formaintenance,upgrade &rehabilitation4

Juncker PlanDer European Fund for Strategic Investments(„EFSI“) stellt die Mittel für den Ausbau derstrategischen Infrastruktur in Europa zurVerfügungEuropäischen Investitionsbank („EIB“) sorgtfür die langfristige Finanzierung vonProjekten in den Bereichen Transport,Umwelt, erneuerbare Energie undKlimaschutzInvestition-Lücke wird durch den PrivatenSektor (inkl. Institutionellen Investoren)gedecktBesonderheiten: Add-on zu bereits bestehenden EIB-Finanzierungen Neues Risiko-Profil (zB. Innovation möglich) Breiteres Investitionsspektrum (zB. SEE)5

Klassifizierung nach Anlagetypen u. RisikoklassenSource: KPMG Advisory AG (2014)6

Investment RationalePhysicalstructures,systems,facilities andnetworks blicservicesMultipleinvestmentopportunities Regulierte „Real Assets“ Langfristige, prognostizierbareCashflowsInfrastructure Vergleichsweise attraktiveRenditenStable &predictableCFsRegulatedassets relativ geringe AusfallsratenNaturalmonopolisticenvironment7

Rendite-Risiko-Verhältnis Das Rendite-Risiko-Profil variiert in Abhängigkeit der Subassetklasse sowie derKapitalstruktur. Greenfield-Investitionen stellen grundsätzlich ein höheres Risiko als BrownfieldInvestitionen dar. Diversifikation kann durch Investitionen in unterschiedlichen Infrastrukturtypen oder inverschiedenen Ländern erreicht werden. Unter einer Risiko-/Return-Betrachtung stellen Infrastrukturfinanzierungen eine attraktiveAssetklasse dar.Source: KPMG Advisory AG (2014)8

Risikomanagement gePDsCovenantsu. Step-inRechteRISK MANAGEMENT10-jährige IG kummulativeAusfallrate bei 1,8%Ultimate Recovery Ratedeutlich über 80%Source: Moody‘s Default and Recovery RatesStudy (2015) Robuste Finanzkennzahlen (Gearing,DSCR, Ausschüttungssperre, etc.) Verpfändung der Gesellschaftsanteile Performance-Garantien undBankbürgschaften Erstrangige Verpfändung derKreditnehmerkonten Eintrittsrecht für die Konzessions-,Wartungs- und Betriebsverträge Abtretung/Verpfändung aller Ansprüche undRechte aus EPC/ Bau-, Sub-, Versicherung-,Lieferantenverträge, etc. Negativerklärung9

UNIQA ALM Investment Objectives Matching Effekt Langfristige Infrastrukturassets passen gut zulangfristigen Verbindlichkeiten der PVU Stabile Cashflows Reguliertes Vertragswesen Konstante u. prognostizierbare Projekt-CashflowsVersicherungsmarkt Niedrige/Medium Risikoaversion Primärer Fokus auf Investment Grade LänderSenior DebtHistorisch niedrige AusfallwahrscheinlichkeitHistorisch hohe Recovery Rates (ca. 80%)niedrige Volatilität tsALM Investment Grade Rating Optimierte SCR1 vs. IG corporate bonds Diversifikation Breites Investment-Universum über mehrere SubSektoren Geringe Korrelation zu anderen Assetklassen1) Solvency Capital Requirement SCR; EIOPA Consulation Paper on the Call for Advice (2015)10

Investment Ansatz Infrastructure Debt Investitionen werden als neue Assetklasse aufgenommen und langfristigetabliert. Aufgrund der langen Laufzeiten kann Infrastructure Debt zum Liability-Matching eingesetztwerden. Als Investitions-Durchführungswege sind Direktkredite sowie Projektanleihen vorgesehen. DieStrukturierung der Finanzierung erfolgt gleichberechtigt mit anderen Kreditgebern oder alleindurch die UNIQA. Vereinnahmung von Illiquiditätsprämien durchsetzbar. Investment Grade weist ein ausgewogenes Chance-/Risikoprofil mit niedrigen Ausfallsraten auf.11

Investment UniversumCore Portfolio in EWRInvestment Grade RatingEuro-denominiert* Schwerpunkt in Westeuropaabhängigvon Zahlungen derVertragspartnerabhängigvom End-Nutzer TransaktionenEconomic InfrastructureTransport Roads Tunnels Bridges Airports Ports Rail roadsUtilities Gas networks Electricitynetworks Water &waterwastePower Wind energy Solar energy Hydro Biomass ConventionalSocial InfrastructureOther Car parks Street lighting Storagefacilities CommunicationinfrastructureGeneral Healthcare Eduction facilities Judicial facilities Public transportation12

Asset-Allokation AbwägungenÖffentliches EU-Investitionsprogramm (zB.Juncker Plan) bietet eine Market trendsInvestmentbeliefsCultural factorsLiabilityconsiderationsRegulationRisk appetiteAktuell niedriges Zinsniveau setztInstitutionellen Investoren unter DruckNachfragerisiko ist von Wirtschaftsleistungabhängig (zB. Flughäfen, Mautstrassen,Utilities)Neuartiges Risiko-Exposure: Infra Risikenbenötigen internes Know-How sowieMarktexpertiseALM vs Risk/Return StrategieMatching vs SurplusDebt vs EquitySCR-Kalibrierung und effizienteKapitalhinterlegung (Hold-to-Maturity Ansatz)Source: AFME, Guide to infrastructure financing (2015)13

Überblick der ökonomischen Bilanz nachSolvency IIPrinzipien der ökonomischen Bilanz (Non-Life):HandelsrechtlichÖkonomisch Die Vermögensgegenstände sind nach Marktwerten oder Modellwerten (wenn kein Marktwert) dargestellt Die versicherungstechnischen Verbindlichkeitensind ein diskontierter „BEST ESTIMATE“ Die ökonomischen Eigenmittel sind Differenzzwischen Aktiva und Passiva in derökonomischen Bilanz Risiko-Margin stellt den Kapitalkostenersatz fürdie versicherungstechnischen Risiken imRunoff-Fall dar. Einteilung des Eigenkapitals (anrechenbareEigenmittel) in TiersSource: UNIQA (intern) Solvency Presentation (2015)14

Solvency II Treatment Die Berechnung der Kapitalhinterlegung von Darlehen wird wieAnleihen hauptsächlich durch den Risikofaktor Credit Spreadbeeinflusst.Beispiel: ein 20-jähriges Darlehen mit einem BBB-Rating erfordert eineKapitalhinterlegung von 30%, während ein 7-jähriges Darlehen nur15,5% erfordert. Trotz geringerer Ausfallsraten werden derzeit InfrastrukturKredite wie Unternehmensanleihen und Unternehmensdarlehenbehandelt.Beispiel: eine 20-jährige Infrastruktur-Investition mit einem B-Ratingerfordert aktuell eine Kapitalhinterlegung von 63,5%. Aufgrund des besseren Risikoprofils wird eineSonderbehandlung für Anleihe und Darlehen im BereichInfrastructure von European Insurance and OccupationalPensions Authority („EIOPA") gefordert.15

Kapitalanforderungen vs RenditeerwartungenPreferred BalanceSheet iteerwartungenSource: Deutsche Asset & Wealth Management (2014)16

EIOPA Long-Term Investments (LTI) Die aktuellen Bemühungen von EIOPA hinsichtlich Long-TermInvestments (darunter Infrastruktur) machen Investitionen inInfrastruktur für Versicherungsunternehmen attraktiver. Gemäß Consultation Paper („CP“) per Juli 2015 schlägt EIOPAeine Reduzierung der aktuellen Kapitalanforderungen fürInfrastruktur-Investitionen vor. unlisted Equity: Kapitalhinterlegung von 30% im Vergleich zu ursprünglichen 49%; nochimmer entfernt von die von der Industrie vorgeschlagene Capital Chargevon 22%, die der Hinterlegung einer strategischen Beteiligungentsprechen. Infrastructure Debt: durch die Standard-Formel-Split auf Kreditrisiko- und LiquiditätsrisikoKomponenten wird eine geringere Kapitalerfordernis erzielt, die ledigvon Kreditrating und Duration abhängig ist. Aufgrund des Hold-To-Maturity Ansatzes der Versichern ist eineVerringerung des Liquiditätsrisikokomponente von ca. 15% zu erwarten,während die Kapitalhiterlegung für das Kreditrisiko für A und BBBAnlagen mit einer Reduzierung von ca. 24% eingeschätzt wird.* Eine breite Definition von Infrastruktur soll Investitionenbegünstigen.*) Source: EIOPA infra plans too conservative, Risk.net (2015)17

Nächste Schritte Die Versicherungsindustrie begrüßt die gezielten Tätigkeiten bzw. Beratung mit EIOPA, um dieVerfügbarkeit von langfristigen Infrastrukturinvestitionen zu verbessern und die Investitionshürden fürVersicherer zu eliminieren. Vornehmlich liefert EIOPA Rat zu folgenden Themen: Definition und Identifikation von Kriterien für qualifizierende Infrastrukturinvestitionen, die eine attraktiveStandardformel-Behandlung erlauben Kalibrierung von qualifizierten Infrastrukturinvestitionen Zusätzliche Risikomanagementerfordernisse Reformvorschläge: Standardisierter Informationszugang für Infrastrukturinvestitionen Wirtschaftlich realisierbare Projekt-Pipeline in Europa Regulatorische Anpassungen für Infrastrukturinvestitionen Anerkennung von Portfolio Diversifikation-Effekt für Infrastruktur Reduzierung der Kapitalhinterlegung für Infrastructure Assets18

19

10-jährige BBB Corp. Anleihe Spread-Kurven * EUR, GBP, USD 10-jährige BBB Corp. Anleihe Yield-Kurven * EUR, GBP, USD Die Renditeerwartungen haben sich seit dem Anfang der Finanzkrise deutlich reduziert Alternative Investments Abwägungen: Infrastruktur BBB EUR Corporate-Rendite nun bei ca. 180 bps (-50%) im Vergleich zu 2010